Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Disney Plus in Deutschland: Diese 10 Filme und Serien empfehlen wir

Das Kind (aka "Baby Yoda") seht ihr in "The Mandalorian" | Foto: 2019 Lucasfilm Ltd. & TM. All Rights Reserved
Teilen
Teilen

Arielle, Darkwing Duck, die Simpsons, alle Avengers und Meme-Gott Baby Yoda: Seit dem 24.März läuft der Streaming-Dienst Disney Plus endlich auch in Deutschland. Wir zeigen, welche alten Schätze und neue Juwelen das Disney Plus-Programm bereithält – und was ihr zu App, Kosten und Co. wissen müsst.

Inhaltsverzeichnis [verbergen]

Serien auf Disney Plus

The Mandalorian

Eins dürfte selbst Star-Wars-Laien aufgefallen sein: „Baby Yoda“ regiert das Internet. Eigentlich hat der Artverwandte von Meister Yoda gar keinen Namen und ist nicht mal Hauptprotagonist in der Serie „The Mandalorian“. Aber die Macht des Kindchenschemas ist halt unbezwingbar! Doch die Star-Wars-Serie auf Disney Plus wäre auch ohne grünes Knuddelwesen ein Hit. Die Geschichte eines einzelgängerischen Kopfgeldjägers wird in acht Episoden erzählt, die anfangs nicht wirklich dicht verknüpft sind – so wie früher bei „Xena“ oder „Buffy“. Jede Folge hat ihre eigene Farbe, inklusive diversen Menschen im Regiestuhl, die Qualität ist aber immer hoch. Persönliche Meinung: „The Mandalorian“ ist die beste (filmische) Star-Wars-Geschichte der letzten 35 Jahre.
The Mandalorian, ab 24.3., 1 Staffel, 8 Folgen, erscheint wöchentlich

Gargoyles

Comeback der 90er-Zeichentrickserien! Neben „Darkwing Duck“ und „Chip & Chap“ hat das keine mehr verdient als „Gargoyles“. Die leicht verquere Story: Schottische Gargoyles wachen nach 1000-jährigem Schlaf plötzlich in New York auf und müssen in der modernen Welt mit alten und neuen Feinden klar kommen. Die Serie verarbeitet nicht wenige Motive aus klassischer Shakespeare-Literatur, schlägt einen düster-ernsten Ton an und suhlt sich in zähnefletschendem Drama. Eine wirklich erstaunliche Serie!
Gargoyles, ab 24.3., 3 Staffeln, 78 Folgen, komplett verfügbar

Marvel’s Agent Carter

Marvel – davon will man immer mehr, wenn man einmal angefixt ist. Es gab eine Zeit, da sollte das Filmuniversum einen korrespondierenden TV-Ableger erhalten. So ganz gezündet ist das nie, die Filme ignorierten die TV-Serien recht großzügig. Und auf Disney Plus laufen bald Serien mit echten Avengern von The Falcon bis Scarlet Witch. Dennoch: Die Serie um Captain Americas große Liebe Peggy Carter ist ein charmanter Ausflug in die späten 40er, wo Peggy ihren Weg als Frau in der Männerwelt der Geheimdienste sucht. Darstellerin Hayley Atwell macht das niedrigere Produktionsbudget mit ihrer unausweichlichen Bildschirmpräsenz absolut wett und trägt die zwei Staffeln auch durch holprige Passagen. Ein toller Geheimtipp!
Marvel’s Agent Carter, ab 24.3., 2 Staffeln, 18 Folgen, komplett verfügbar

Star Wars: The Clone Wars

„The Mandalorian“ durchgeglotzt und voll im Star-Wars-Fieber? Neben sämtlichen Filmen und diversen Serien findet sich auch die Animationsserie „The Clone Wars“ auf Disney Plus. Noch nie gesehen? Dann los: Die Story findet zwischen Episode 2 und 3 statt, mitten in den Klonkriegen, aber Anakin Skywalker und Obi Wan Kenobi sind eher Nebencharaktere. Die Serie konnte über die Jahre hinweg etliche leidenschaftliche Fans gewinnen. Und Gerüchten zu Folge soll eine der Hauptfiguren, Ashoka Tana, in der zweiten Staffel von „The Mandalorian“ auftauchen und von Rosario Dawson gespielt werden.
Achtung vor Trash: Auf keinen Fall aus Versehen den gleichnamigen animierten Film anklicken!
Star Wars: The Clone Wars, ab 24.3., 2 Staffeln, 123 Folgen, erscheint wöchentlich

Filme auf Disney Plus

Togo

Viel zu wenig Buzz bekommt das Drama „Togo“ mit Willem Dafoe und einer Schar top ausgebildeter Schlittenhunde in den Hauptrollen. Erzählt wird die von wahren Ereignissen inspirierte Story eines Hundeschlittenführers, der 1925 eine harsche Reise antrat, um Diptherie-Antitoxine nach Nome in Alaska zu bringen und so eine Epidemie zu verhindern. Gefilmt wurde mit echten Tieren, die wahnsinnige Stunts vollführen und deren echte Beziehung zu Willem Dafoe in jeder Sekunde sichtbar ist – und tief berührt. Nicht nur für Hundenarren!
Togo, ab 24.3., 116 Minuten

Free Solo

Zu Disney Plus gehört auch National Geographic. Und unter diesem Banner findet man die großartige, schwindelerregende und Oscar-prämierte Doku „Free Solo“. Darin begleiten zwei Filmemacher den Freikletterer Alex Honnold bei seinem potentiell lebensgefährlichen Unterfangen, den Granitfelsen El Capitan ohne Hilfsmittel zu erklimmen. Gänsehaut und Gleichgewichtsstörungen sind da vorprogrammiert, doch nebenher gelingt es den Filmemachern auch eine emotional bewegende Geschichte einzufangen. Große Bilder, Spannung und Gefühle!
Free Solo, ab 24.3., 100 Minuten

Susi und Strolch

Eine solide Säule von Disneys aktuellem Geschäftsmodell ist das schamlose Neuauflegen alter Klassiker in Live-Action. Das “Dschungelbuch” gewann dadurch immens an Substanz, während “Der König der Löwen” mit seelenlosen CGI-Miezen gruselte. Nun kommt die heiß erwartete Neuinterpretation von “Mulan” als Kriegsepos dank Corona noch nicht ins Kino. Dafür steht auf Disney Plus “Susi und Strolch” mit echten Hunden zur Auswahl. Echte Hunde sind immer süß, auch wenn sie einen in diesem Film nicht ganz so catchen, wie ihre Zeichentrick-Counterparts. Aber: Auch das Original ist auf Disney Plus verfügbar.
Susi und Strolch, ab 24.3., 111 Minuten

Dokus auf Disney Plus

Ein Tag bei Disney

Ein Tag bei Disney | Foto: 2019 Disney Enterprises, Inc. All Rights Reserved.

Mit diesem Format will Disney einen Einblick hinter seine Kulissen ermöglichen. Da ist selbstredend viel geschönt und inszeniert, im Grunde ist es ein Image-Film unter dem Deckmantel der Dokumentation. Faszinierend ist der Blick ins Innere trotzdem, vor allem, wenn man immer im Hinterkopf behält, was die Macher zeigen dürfen – und was sie wohl aussparen. Gibt es als Langfilm und als häppchenweise servierte Kurzfilme unter 10 Minuten.
Ein Tag bei Disney, ab 24.3., 61 Minuten / Ab 24.3., 1 Staffel, 16 Folgen, komplett verfügbar

Die Imagineering Story

Disney-Image-Film, die Zweite. Aber „Die Imagineering Story“ bietet etwas, dass viele nie zu Gesicht bekommen und andere zu Corona-Zeiten schmerzlich vermissen: Einblicke in die Disney-Themenparks. In sechs Folgen begleitet die Doku-Serie die kreativen Köpfe des Design- und Entwicklungszentrum der Walt Disney Company und zeigt, wie viel harte Arbeit und Detailverliebtheit in der Konzeption der Freizeitparks steckt. Verzaubernd und inspirierend! Dafür hat man die Oscar-nominierte Filmemacherin Leslie Iwerks („Recycled Life“) gewonnen. Aber gut, deren Großvater kreierte auch zusammen mit’m guten Walt die Mickey Mouse.
Die Imagineering Story, ab 24.3., 1 Staffel, 6 Folgen, erscheint wöchentlich

The World According to Jeff Goldblum

Besondere Empfehlung: Jeff Goldblum erklärt die Welt – und was will man mehr vom Leben? Den zeitlosen Charmebolzen kennt die eine Generation aus „Die Fliege“, die andere aus „Jurassic Park“, die nächste aus „Thor 3“. In dieser Dokuserie trifft er sich mit diversen Experten und Influencern zu mannigfaltigen Themen und streicht alles mit seiner lässig-sorglosen Art an. Kurz gesagt: Goldblum weiß nix, lässt sich alles erklären und ist dabei Jeff Goldblum. Wie gesagt: Was will man mehr?
The World According to Jeff Goldblum, ab 24.3., 1 Staffel, 12 Folgen, erscheint wöchentlich

Weitere Infos:
Disney Plus ist seit dem 24. März in Deutschland verfügbar. Die App verfügt zum Start über rund 500 Filme und mehr als 350 Serien und ist über weitestgehend alle Mobil- und TV-Geräte erhältlich. Der Preis liegt aktuell bei 6,99 Euro im Monat, die Kosten für ein Jahres-Abo liegen bei 69,99 Euro. Telekom-Kunden, die bereits über Magenta TV verfügen, kriegen übrigens sechs Monate Disney Plus geschenkt.

Anzeige
Anzeige

Beste Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region

Inhaltsverzeichnis
Home