Das Licht im Kasten (Straße? Stadt? Nicht mit mir!)

Veranstalterinformationen

Ihre Idealvorstellung von Theater sei »eine Modeschau, bei der die Frauen in ihren Kleidern Sätze sprechen«, schreibt die zukünftige Literaturnobelpreisträgerin Elfriede Jelinek schon 1983 in ihrem Essay »Ich möchte seicht sein«. »Modeschau deswegen, weil man die Kleider auch allein vorschicken könnte.« Die Oberfläche der Mode als Ausflucht vor dem Zwang der Menschendarstellung. Oder als Ausflucht vor dem Menschsein an sich? Wie die Abgründe unserer Seelen, so ist auch die schöne Kleidung, die wir uns überstreifen, um diese Abgründe zu verbergen, ein Lebensthema von Elfriede Jelinek. In ihrem neuen Stück »Das Licht im Kasten«, das am Düsseldorfer Schauspielhaus zur Uraufführung kommt, kehrt sie zu diesem Thema zurück. »Kleidung hat einen Zeitbezug, kein Zweifel, doch das, womit Sie sich beziehen, ist nicht mehr zeitgemäß, die Zeit dieses Mantels war vorgestern, und sie ist heute abgelaufen, die Mode ist immer genau heute abgelaufen und ungültig geworden. Ihre Fähigkeit zur ständigen Vervollkommnung und Selbstoptimierung scheint außer Kraft gesetzt«, heißt es in dem neuen Text. Elfriede Jelinek hängt unzählige Fetzen zu einem überbordenden, süffisanten, verzweifelten Sprachteppich aneinander. Seziert unser Verhalten mit großer Musikalität und schneidendem Witz. Ob im Theater oder auf der Kö: Das Licht im Kasten geht an, und wir möchten gesehen werden.

Location

Central
Worringer Str. 140
40210 Düsseldorf

Aktuelle Termine aus der Veranstaltungsreihe Das Licht im Kasten (Straße? Stadt? Nicht mit mir!)

Powered by Logo der yourSHOUTER UG (haftungsbeschränkt) yourSHOUTER