24. Jazztage Dortmund

Merken

Veranstalterinformationen

Die Jazztage Dortmund finden seit 1989 statt. Gegründet aus Anlass des 20-jährigen Jubiläums des domicils und über die Jahre in wechselnden Formaten und Veranstaltungsorten immer wieder neu "erfunden", sind die Jazztage seit 2005 wieder ins domicil als zentralem Spielort zurückgekehrt. Präsentiert wird kein stilistischer Schwerpunkt oder besonderer Fokus, sondern das Programm kreist um die verschiedensten Spielarten des aktuellen Jazz und bezieht sowohl internationale Künstler als auch lokal-regionale Künstler mit ein. Ein kleiner Fokus mit drei Konzerten liegt dennoch auf dem US-amerikanischen Jazz, wo sich mit dem umtriebigen Emmy-Preisträger Robert Glasper, Christian Scotts jungen Konzepten zu "Fusion 4.0" oder den intensiven Stücken mit gesellschaftspolitischen Bezügen des israelisch-stämmigen Trompeters Avishai Cohen gerade einmal mehr spannende neue musikalische Horizonte eröffnen. Dazu gesellt sich als"Ergänzung" noch die hochvirtuose Piano-Trio-Musik des kubanischen Harold Lopéz-Nussa Trio. Aktueller europäischer Jazz ist vertreten durch den preisgekrönten Österreicher David Helbock, das neue Projekt "States of Play" des Kölner Bassisten Sebastian Gramss, das deutsch-französische Quartett "Sans Mots" der Saxonistin Alexandra Lehmler, die Jazz-Pop-HipHop-Mixtur des Hamburger Trompeters Nils Wülker, einem filigranen Doppelduo-Abend mit Sven Decker – Filippa Goio – Laia Genc, dem kammermusikalischen Duo der Schweizerin Sylvie Courvoisier mit dem Geiger Mark Feldman (20-jähriges Jubiläum!) und dem ebenfalls aus der Schweiz stammenden furiosen Trio Rom Eberle Schaerer. Und neben dem dort tätigen Stimmakrobat Andreas Schaerer ist der deutsch-libanesische Sänger Rabih Lahoud mit "Masaa" ein weiterer gesanglicher Vertreter von neu heranwachsenden musikalischen Grenzgängern. In diesem Sinne eine besondere Kooperation ist auch die im Rahmen einer Auftragskomposition des Landes NRW geförderte Begegung des Jugendjazzorchesters NRW mit dem Transorient Orchestra aus Dortmund. Hier trifft klassische Big Band auf orientalische Musikkultur mit Jazz und Improvisation als verbindendem Element. Für Kinder im Grundschulalter winkt auch wieder ein SOUNDZZ Familienkonzert im Rahmen der Jazztage, diesmal mit dem Wuppertaler Sänger Marvin Becker und einer mit Roman Babik und Kollegen bestens aufgelegten und besetzten Band. Der Westdeutsche Rundfunk Köln wird mit der Kulturwelle WDR 3 am 24. und 25.11. gleich zwei Konzertabende der Jazztage live im Radio übertragen. Weiterer langjähriger Partner der Jazztage ist das Kulturbüro der Stadt Dortmund.

Location

domicil
Hansastr. 7–11
44137 Dortmund

Programm Wähle deinen Tag

Tipp: Mit einem Klick auf einen Tag springst du zu den zugehörigen Veranstaltungen.

Zurück zur Datums-Auswahl springen

Zurück zur Datums-Auswahl springen

Zurück zur Datums-Auswahl springen

Zurück zur Datums-Auswahl springen

Zurück zur Datums-Auswahl springen

Bereits vorbei!

Du hast eine Veranstaltung gewählt, die bereits vorbei ist. Alle Termine dieser Veranstaltung sind inzwischen abgelaufen! Wenn du dennoch im Programm dieser Veranstaltung stöbern willst, wähle einfach einen der Programm-Tage aus, oder lass dir...

Das gesamte Programm anzeigen

Powered by Logo der yourSHOUTER UG (haftungsbeschränkt) yourSHOUTER