Festivals 2012 Duisburger Akzente: Konzerte, Lesungen, Theater, Tanz

präsentiert von Tom Liwa

Was

Theater & Tanz

Wann


Diese Veranstaltung ist bereits vorbei!

Redaktion

Was hätte der Duisburger Großmeister der Kartografie Gerhard Mercator wohl zu seinen Stadtvätern gesagt, wenn unter seinem Namen die vielleicht letzte Ausgabe der Duisburger Akzente stattfindet? Hätte er über Duisburg ein großes Fragezeichen gemalt oder hätte...[mehr]

Veranstalterinformationen

Tom Liwa, Sänger und Songschreiber aus Duisburg hat Musikerinnen und Musiker, Tänzer, Theaterleute und Autoren eingeladen, obendrein noch ein paar Filme herausgesucht, um sie als staunenswertes Programm in der Aula des MercatorQuartiers, dem Festivalzentrum der 34. Duisburger Akzente, zu präsentieren: „Jedesmal wenn man staunt wird das Herz ein bisschen größer! - dieser Satz stammt nicht von mir sondern von meiner Großmutter. Als Kind machte mir das Angst. Soviel wie es da draußen zu staunen gab, dachte ich, müsste ich wohl eines Tages platzen. Die Jahre vergingen und sehr zur Beunruhigung meiner Familie zeigte ich kein Interesse daran, einen sogenannten normalen Beruf zu ergreifen. Ich wollte Künstler werden, genauer Songschreiber. In mir war etwas, das raus wollte. Etwas, von dem ich ahnte: Wenn ich überhaupt ein Geschenk für die Welt hatte, dann dieses. Was meine Oma gemeint hatte, war mir auf meinem Weg irgendwann klar geworden. Ich hatte Bücher, Filme und vor allem Musik als Trost von Fremden erfahren, als wundervolle Gabe, mehr Liebe in die Welt zu bringen ... Vor allem aber hatte ich immer wieder über sie gestaunt. Ich glaube, auch Gerhard Mercator war so ein Stauner. Wissenschaft, Metaphysik, Kunst... all diese Dinge lagen für ihn als Renaissance-Menschen sehr nah beieinander. In den verschiedensten Bereichen fand er Antrieb und Inspiration, immer neu die Welt zu umarmen. Sowohl als Denker und Forscher als auch mit beiden Händen schuf er ein Gesamtwerk, das nicht nur innovativ, sondern eben auch enorm poetisch ist. Nicht ohne Grund waren Bücher seine große Leidenschaft. Als mir die dankbare Aufgabe übertragen wurde, Kurator für ein siebzehntägiges Festival in der alten Aula an der Oberstraße zu werden, war mein Hauptanliegen, den Aspekt des Aufbruchs spürbar zu machen, der in Mercators Schaffen steckt. Bei den meisten Künstlern, die im März in der Aula auftreten werden, habe ich selber schon einmal (oder mehrfach) staunend vor der Bühne gestanden. Ich wünsche mir von Herzen, dass ein wenig davon sich auf das Duisburger Publikum überträgt und somit auch der Geist des alten Flamen ansteckend wird - und das genau an der Stelle, an der er vor einem halben Jahrtausend lebte und wirkte.“ (Tom Liwa)

Location

JUZ 'Die Mühle'
Clarenbachstr. 14
47229 Duisburg
Datenschutz

Duisburger Akzente

Die Veranstaltung Konzerte, Lesungen, Theater, Tanz gehört zu der Veranstaltungsreihe Duisburger Akzente.
Das Programm von Duisburger Akzente anzeigen