Father & Child

Die neue Serie der irischen Künstlerin Mary A. Kelly befasst sich mit dem Verhältnis des Vaters zum Kind. In der westlichen Ikonografie ist das Bild der Mutter mit ihrem Kind eine der bekanntesten bildlichen Darstellungen, die Metaphorik von Vater und Kind hingegen ist nicht sehr verbreitet. Die Beziehung einer Mutter zu ihrem Kind wird durch körperliche Verbindungen wie die der Schwangerschaft oder der Geburt gefestigt. Das Kind hinterlässt sogar innerliche und hormonelle Spuren am Körper der Mutter. Versucht nun der Vater ebenfalls, seine Beziehung zu dem Kind sowohl zu verinnerlichen, als auch öffentlich zu machen, indem er sich das Bild seines Kindes als Tattoo in seine Haut stechen lässt? Sind die Tätowierungen Zeichen von Verlust oder Zugehörigkeit? Gleichen diese Zeichen am Körper einem Altar im Tempel? Das Tattoo als Kunstform erhebt den Körper zur Leinwand. Als Kommunikationsmittel stellt es eine wichtige Datenbank von Glauben, Werten und der Geschichte von Individuen, Gruppen und Kulturen dar.

Was

Ausstellung

Wann

  • Montag geschlossen
  • Dienstag 10.00 - 18.00
  • Mittwoch 10.00 - 18.00
  • Donnerstag 10.00 - 18.00
  • Freitag 10.00 - 18.00
  • Samstag 11.00 - 14.00
  • Sonntag geschlossen

Laufzeit

-
Die Ausstellung ist inzwischen leider ausgelaufen!

Location

Galerie Voss
Mühlengasse 3
40213 Düsseldorf
Datenschutz