Trio Da Kali

Mandingue Griots

Was

Konzerte

Wann


Diese Veranstaltung ist bereits vorbei!

Veranstalterinformationen

Seit seiner Gründung hat das Trio Da Kali in vielen großen Konzerthallen der Welt gespielt: 2012 in der Royal Albert Hall bei den BBC Proms, den traditionsreichen Londoner Sommer-Promenadenkonzerten. 2013 folgten dann Konzerte mit Toumani Diabaté am Theater de la Ville in Paris und in der Royal Festival Hall als Teil des London Jazz Festivals. 2015 unternahmen sie in Großbritannien die Making Tracks Tour, gefolgt von zahlreichen Auftritten auf den großen Weltmusik-Festivals in Europa und Afrika. Im September veröffentlichen das Trio da Kali und das Kronos Quartett ein gemeinsames Debut-Album unter dem Titel „Eh Ya Ye“. – Das Trio Da Kali vereint drei herausragende Musiker der Mande-Kultur des südlichen Mali, die aus berühmten Griot-Familien stammen. Griot ist die französische Bezeichnung für Musikerkasten in Westafrika, deren Rolle vergleichbar ist mit denen von Trobadoren in Europa. Griots standen seit dem Frühmittelalter in den großen Reichen der Mande Völker im Dienst wohlhabender Persönlichkeiten, Herrscher und religiöser Führer als Hüter von Wissen und Geschichte, als Hofmusiker, Berater und Diplomaten. Auf diese Zeit geht das Wirken der großen Griot-Familien zurück, in denen Männer die Instrumente spielen und Frauen Sängerinnen sind. So folgt das Trio Da Kali dieser Tradition mit Stimme, Balafon und Bass Ngoni, um zeitgenössische Interpretationen des uralten Repertoires zu Gehör zu bringen. – Die Musiker spielen mit Unbeugsamkeit an gegen die aktuelle politische Lage in ihrer Heimat Mali. Sie sind intellektuelle Sprachrohre einer friedvollen Bewegung, die die Weisheiten ihrer Vorfahren in einen unendlichen Fluss der Melodien kleidet. So erreichen sie mit subtiler Kraft der Poesie und unverwechselbarem Rhythmus die Menschen weltweit und entfachen Freude und Hoffnung. – Hawa Kassé Mady Diabaté ist Tochter des legendären Griot-Sängers Kassé Mady Diabaté und Sängerin des Trios. Ihre reiche, ausdrucksvolle Stimme und ihr natürliches Vibrato haben ihr Vergleiche mit Mahalia Jackson, Amerikas großartiger Gospel-Sänger eingebracht. Der künstlerische Leiter des Ensembles ist der Meister-Balafonist Lassana Diabaté. Er hat mit vielen bedeutenden Künstlern Westafrikas gespielt, darunter auch in Toumani Diabatés Symmetric Orchestra. Das jüngste Mitglied im Trio ist der Bass Ngoni Spieler Mamadou Kouyaté, dem ältesten Sohn des weltberühmten Ngoni Spielers Bassekou Kouyaté. Er bringt zeitgenössische Emotionen in die uralten Traditionen ins Spiel, so wie er es von seinem Vater gelernt hat.

Location

Kulturzentrum Immanuel
Sternstr. 73
42275 Wuppertal

Powered by Logo der yourSHOUTER UG (haftungsbeschränkt) yourSHOUTER