The Dark Tenor

Klassik, Pop

Was

Konzerte

Wann


Diese Veranstaltung ist bereits vorbei!

Ausverkauft!

Veranstalterinformationen

Zwischen Mystik und Show, zwischen klassischer Geste und klassischem Fantasy. Die Welt, die der Dark Tenor errichtet, ist keine, in der nur das eine — Klassik — oder das andere — Pop — gilt, sondern in ihr gilt immer beides. Es ist Musik im Übergang, darum auch im Licht der Dämmerung, wenn die Tage kürzer werden, die Schatten länger und ein letzter Lichtschein am Horizont verglimmt … Märchenhaft? Sicher, warum nicht. Scharfe Grenzen gibt’s genug, wenn man sie weicher zeichnet oder gar verwischt, spricht die Branche vom „Crossover“. In diesem Fall: ein Mix aus atmosphärischer Popmusik und unvergänglichen Melodien, die von Tschaikowski stammen und von Puccini und Beethoven und Verdi und Mozart und so fort. Für eingeschworene Klassik-Fans ist das nicht gedacht, wer aber klassische Musik bisher nur mit Befremden hören konnte, der hört sie hier neu. Dark Tenor, der deutsch-amerikanische Tenor mit klassisch ausgebildeter Stimme — er hat eine ziemlich gute Schule durchlaufen, das lässt sich hören — Dark Tenor ist zum Botschafter der Klassik im Pop geworden, er sagt: – „Einerseits steht sowohl die Klassik als auch der Pop total für sich. Auf der anderen Seite geht alles miteinander eine harmonische und spannungsvolle Verbindung ein, dazu Zwischentöne aus dem Rock und Elemente aus der Filmmusik.“ Es wird, das ist sicher, bombastisch, dynamisch, episch. Dark Tenor hat nicht zufällig beim Boxkampf von Wladimir Klitschko gegen Tyson Fury performt, weltweit haben rund 100 Millionen Menschen zugesehen, und 100 Millionen Menschen am Bildschirm zu halten, das geht eben nur: bombastisch, dynamisch, episch. Einerseits, andererseits: Schon mal den Namen Josef Gabriel Rheinberger gehört? War ein Liechtensteiner Komponist, 19. Jahrhundert, sein „Abendlied“ zählt zum Standard-Repertoire der klassischen Romantik, Rheinberger hätte vermutlich den Pop erobert, wäre er nicht ein halbes Jahrhundert vor den Beatles gestorben. Das nur als Beispiel, es sind eben nicht die musikalischen Ideen, die Klassik und Pop unterscheiden - was sie unterscheidet, ist die Art, wie die Ideen entwickelt werden, die Art wie sie gespielt werden. Und die Art, in der sie gehört werden. – Sein aktuelles Album jedenfalls hat The Dark Tenor mit dem Chor der Deutschen Oper Berlin eingespielt, die singen erste Liga.

Location

Christuskirche
Platz des Europäischen Versprechens 1
44787 Bochum

Powered by Logo der yourSHOUTER UG (haftungsbeschränkt) yourSHOUTER