Kaos

nach Motiven von Luigi Pirandello

Was

Theater & Tanz

Wann


Diese Veranstaltung ist bereits vorbei!

Veranstalterinformationen

Wenn sich eines der Motive Pirandellos als leitend benennen läßt, dann ist es das der Einbildungskraft. Ist das, was im Moment geschieht, von einem selbst gewollt oder entspringt es dem Eigenwillen des Körpers? Ist es real oder nur vorgestellt? Läßt sich zwischen dem, was wir als wirklich empfinden und dem, was in unseren Vorstellungen, in unseren Träumen erscheint, tatsächlich ein großer Unterschied ausmachen? "Man muss nicht alles vernünftig erklären. Davon leben wir hier. Uns fehlt alles, aber wir haben die Zeit ganz für uns: unergründlicher Reichtum, Überfluss an Chimären. (...) Von nichts kann man nicht leben, daher die unaufhörliche himmlische Trunkenheit. Wir atmen Märchenluft. Wir hören Stimmen, Gelächter; wir sehen aus jedem schattigen Winkel Zaubergestalten auftauchen. (...) Wir erfinden die Gestalten nicht, unsere Augen sehnen sie herbei. Luigi Pirandello, "Die Riesen vom Berge" In der Inszenierung von Roberto Ciulli improvisiert das Ensemble des Theater an der Ruhr Elemente der Themen, mit denen sich Luigi Pirandello in seinen Theaterstücken und Novellen zeitlebens auseinandergesetzt hat. [Information des Veranstalters]

Location

Theater an der Ruhr
Akazienallee 61
45478 Mülheim

Weitere Termine

Datenschutz