Unwegsames Gelände / rough terrains

Das Märkische Museum Witten präsentiert die umfassende Ausstellung der Düsseldorfer Bildhauerin Kirsten Krüger, “Unwegsame Gelände / rough terrains“. Im Grafischen Kabinett und dem Gartensaal des Museums erhält der Besucher einen Überblick über die künstlerische Arbeit Krügers. Skulpturen, Installationen, Collagen und Zeichnungen geben Einblick in den inhaltlichen Kosmos und verdeutlichen die Vielschichtigkeit ihres künstlerischen Schaffens. Die Künstlerin hat kontinuierlich ein Oeuvre entwickelt, das sich durch große Geschlossenheit auszeichnet und durch eine individuelle, fast mythisch zu nennende, Ausdrucksweise geprägt ist. Bemerkenswert ist der beständige Rückgriff auf vermeintlich vertraute Sujets einerseits, sowie eine skurrile Phantasie andererseits; eine Vorgehensweise, die zu rätselhaften, surreal anmutenden Bildern führt, die sich einer abschließenden Deutung entziehen. Ihre in den letzten Jahren entstandenen Arbeiten schaffen eindringliche Illusionsräume, die durch die subtile Durchmischung von Realem und Irrealem eine eigene poetisch-imaginäre ‘Realität’ ausbildet. Dabei verzichtet die Künstlerin weitgehend auf kunstgeschichtliche Bezüge und schöpft stattdessen aus einem ansehnlichen assoziativen und metaphorischen Potenzial. Hierzu führt sie Materialen zusammen, die zwar in ihrer Stofflichkeit und Kombination irritieren, aber dennoch eine unterschwellige Verbindung zu tierischen und menschlichen Körperteilen oder pflanzlichen Strukturen erlauben. Krügers Arbeiten erhalten ihre Spannung aus dem Gegensatz zwischen dem ‘Dargestellten’ und ihrer Beschaffenheit. Über ihre Arbeit äußert sie, dass: „(...) Trugbilder und Doppeldeutigkeiten für meine Arbeit charakteristisch sind. Es geht mir nicht darum, Landschaften als Natur, sondern natürlich anmutende Orte als Metaphern für menschenbezogene Zustände darzustellen. Menschen sind meist nur in ihrer Abwesenheit präsent. Ich lege Spuren, setze Metaphern bewusst ein und suche Zusammenhänge. Es gibt aber auch für mich keine definitive Deutung, wie die Arbeiten aufzufassen sind“. Kirsten Krüger zählt zu den Schöpfern von Vorstellungsbildern, die nahe dem Unbewussten angesiedelt sind und in ihrer Vergegenwärtigung die geheimnisvolle Aura mystischer Orte und Begegnungen wachrufen.

Was

Ausstellung

Wann

  • Montag geschlossen
  • Dienstag 12.00 - 18.00
  • Mittwoch 12.00 - 18.00
  • Donnerstag 12.00 - 18.00
  • Freitag 12.00 - 18.00
  • Samstag 12.00 - 18.00
  • Sonntag 12.00 - 18.00

Laufzeit

-
Die Ausstellung ist inzwischen leider ausgelaufen!

Location

Märkisches Museum
Husemannstr. 12
58452 Witten
Datenschutz