Das Abenteuer unserer Sammlung II

Was

Ausstellung

Wann

  • Montag geschlossen
  • Dienstag 11.00 - 17.00
  • Mittwoch 11.00 - 17.00
  • Donnerstag 11.00 - 17.00
  • Freitag 11.00 - 17.00
  • Samstag 11.00 - 17.00
  • Sonntag 11.00 - 17.00

Laufzeit

-
Die Ausstellung ist inzwischen leider ausgelaufen!

Veranstalterinformationen

Nach der Wiedereröffnung des Kaiser Wilhelm Museums im Sommer 2016 und dem ersten Auftritt der Sammlung in den neuen Räumen geht das Abenteuer weiter: Was verbindet Wayang Puppen des indonesischen Schattentheaters mit den Besucherfragebogen von Hans Haacke, die im Jahr 1972 ausgefüllt wurden? Sie zeugen zunächst von einer globalen Vielfalt kultureller Vorstellungen und ästhetischer Konzepte. Die Arbeiten erzählen im Kontext der Sammlung aber auch andere Geschichten. Aus Anlass der Niederländisch-Indischen Kunstausstellung 1906 kam das Wayang Puppentheater als Geschenk eines indonesischen Prinzen ans Haus. Stifter, – Förderer, Mäzene und Dauerleihgeber prägen seit jeher das Erscheinungsbild von Museumssammlungen. Für die Kunstmuseen Krefeld gilt dies im besonderen Maße, da das Kaiser Wilhelm Museum aus bürgerschaftlichen Engagement 1897 eröffnet werden konnte. Bei den Fragebogen hingegen handelt es sich um Dokumente einer Aktion des systemkritischen Künstlers Hans Haacke, der die Besucher des Museums Haus Lange 1972 nach Fakten und Meinungen über ihr Leben in der bundesdeutschen kapitalistischen Demokratie befragt. Das Museum als Ort der Inspiration, der Auseinandersetzung und als Partner für Künstler bei der Realisierung von Werken – aus diesem Miteinander zwischen Museum und Künstler sind in Krefeld zahlreiche aufregende Projekte entstanden. – In der Präsentation Das Abenteuer unserer Sammlung II werden erstmals diese beiden Wege des Sammelns aufgezeigt: der private Blick auf Kunst und das Museum als Motor für Kunst. Dabei zeigt sich die Vielfalt der Krefelder Sammlung in zahlreichen, aus unterschiedlichen Jahrhunderten stammenden Werken der bildenden Kunst sowie der Angewandten Kunst. – Private Sammelkultur und künstlerische Programmatik für sich betrachtet und zugleich Teil des Gesamtbildes einer Sammlung, die im Jahr 2017 ihr 120jähriges Bestehen feiern kann. – Kuratorin: Dr. Sylvia Martin

Location

Kaiser Wilhelm Museum
Joseph-Beuys-Platz
47798 Krefeld

Powered by Logo der yourSHOUTER UG (haftungsbeschränkt) yourSHOUTER