Dürer & Co.

Was

Ausstellung

Wann

  • Montag geschlossen
  • Dienstag 11.00 - 17.00
  • Mittwoch 11.00 - 17.00
  • Donnerstag 11.00 - 17.00
  • Freitag 11.00 - 17.00
  • Samstag 11.00 - 17.00
  • Sonntag 11.00 - 18.00

Laufzeit

-
Die Ausstellung ist inzwischen leider ausgelaufen!

Veranstalterinformationen

Der Reformator selbst könnte die Blätter gekannt haben, die eigens zum 500jährigen Reformationsjubiläum aus dem sicheren Archiv geholt wurden. Dabei kommunizieren sie zum Betrachter der Gegenwart ebenso lebendig wie vor einem halben Jahrtausend, als sie freilich neben dem visuellen Erleben auch noch wichtige Unterweisung darstellten: Da ein hoher Prozentsatz der Bevölkerung des Schreibens und Lesens unkundig war, hatte die graphische Schilderung biblischer Geschichten und Legenden begreiflicherweise einen bedeutenden Stellenwert. Durch die Anschauung ließen sich die Szenen aus dem Leben Christi und der Apostel, der Jungfrau und Gottesmutter Maria und der Heiligen gewissermaßen ganz direkt verinnerlichen. – Eine besondere Rolle spielte dabei Albrecht Dürer (1471–1528), ein Revolutionär seiner Zeit. Er löste den Holzschnitt und den Kupferstich von seiner Funktion als Buchillustration, entwickelte beide zu selbständigen künstlerischen Medien und löste in ganz Europa eine große Nachfrage nach den Graphiken mit dem Gütesiegel AD aus. – In Italien standen diese Produkte so hoch im Kurs, dass der in Bologna ansässige Kupferstecher Marcantonio Raimondi (um 1480–um 1530) auf sie aufmerksam wurde. Er stellte insgesamt über 300 Kupferstiche nach Werken zeitgenössischer Maler sowie von Kunstwerken der Antike her und begründete damit die künstlerische Sparte der Reproduktion von Kunstwerken durch Kupferstiche. – Ab 1505 kopierte Raimondi sogar zahlreiche Graphiken Dürers, einschließlich dessen Signatur, was Dürer zu einer Reise nach Italien veranlasste, um gegen die nicht autorisierten Reproduktionen gerichtlich vorzugehen. 1506 kam es in Venedig zum ersten urheberrechtlichen Prozess der Kunstgeschichte.

Location

Clemens-Sels-Museum
Am Obertor
41460 Neuss

Powered by Logo der yourSHOUTER UG (haftungsbeschränkt) yourSHOUTER