Exponate der Sammlung 'S'

Insgesamt 1.139 Exponate umfasst die fantastische Sammlung „S“ von KH.W. Steckelings. Sie dokumentiert lückenlos – mit zum Teil einzigartigen Artefakten –, wie die Bilder laufen lernten. Viele für die heutige Zeit verblüffende Apparaturen lassen erahnen, mit welchem enormen technischen Aufwand unsere Vorfahren in damaligen Zeiten versucht haben, Bewegung in Bilder zu bekommen. Neben der ernsthaften wissenschaftlichen Betrachtungsweise, die der Sammlung „S“ zu Grunde liegt, tritt oft aber auch der sinnliche Unterhaltungswert vieler Ausstellungsstücke zu Tage. In dieser Form stellt die Sammlung „S“ eine hervorragende Kollektion dar, die heute so nicht mehr realisierbar wäre. Sie lässt in der Zeitspanne von 1750 bis 1930 eine für die Entwicklung von Film und Fotografie bahnbrechende Epoche Revue passieren. Zusammengetragen hat der Sammler KH.W. Stecklings die einzelnen Objekte in mehr als 30 Jahren Sammelleidenschaft rund um den Globus, z.B. in London, Paris, Amsterdam oder Brüssel. historische Aufname einer Laterna-Magica-Scheibe mit dem Motiv Bockspringen. Schattenspiele, Faltperspektiven, Transparenzen, Laternae Magicae, Kaleidos-kope, Anamorphosen, Thaumatrope, Zoetrope, Phenakistiskope, Guckkästen und viele andere Schätze bilden den Kernbestand der Sammlung „S“, die in Auszügen im Museum zur Vorgeschichte des Films zu sehen ist. + + + Text des Veranstalters

Was

Ausstellung

Wann

  • Montag geschlossen
  • Dienstag geschlossen
  • Mittwoch 10.00 - 18.00
  • Donnerstag 10.00 - 18.00
  • Freitag 10.00 - 18.00
  • Samstag 10.00 - 18.00
  • Sonntag 10.00 - 18.00

Laufzeit

Dauerausstellung

Location

Camera Obscura, Museum zur Vorgeschichte des Films
Am Schloss Broich 42
45479 Mülheim
Datenschutz