Pappe Of Destiny

Metal-Playback-Show mit Tenacious D Germany, Galgenhumor, Classic Rock Battle, Stammrhein

Was

Konzerte

Wann


Diese Veranstaltung ist bereits vorbei!

Redaktion

Wer Rammstein oder Tenacious D imitieren will, braucht schon ein ausgeprägtes Stimmorgan – oder so eine geniale Idee wie diese hier: Die harten Jungs werden hier einfach in einer Playback-Show nachgemacht. Ganz großer Spaß mit amtlicher Licht- und Soundtechnik.

Veranstalterinformationen

Die Moerser Showband Pappe of Destiny lädt zum dritten Playback-Event ins Bollwerk 107 ein. Am 30. März ab 20 Uhr stehen die sechs Mitglieder der Gruppe wieder zusammen mit wechselnden Gastkünstlern auf der Bühne. Mit vollständig aus Pappe und in Eigenarbeit hergestellten Instrumenten mimen sie nacheinander vier ihrer Lieblingsbands, wodurch die Veranstaltung Festivalcharakter erhält. Folgerichtig heißt die Veranstaltung auch genau so: ‚Pappe of Destiny - Festival ³: A Tribute Night to the Legends of Rock‘. [...] Die Show von Pappe of Destiny, gern auch PoD abgekürzt, setzt sich aus mittlerweile vier nachgeahmten Bands zusammen, alle aus dem Rock- und Metalbereich. Mit den Konzepten Tenacious D Germany, angelehnt an die gleichnamige Gruppe um Jack Black und die Classic Rock Battle, bei der Rockstars der 70er und 80er Jahre imitiert werden, hat für die Band um Sebastian ‚Sibbos‘ Jung (25) und Sebastian ‚Bogi‘ Walter (28) vor zwei Jahren alles begonnen. Aus echter Pappe haben die Bandmitglieder damals ihr komplettes Equipment, von Gitarren bis hin zum Schlagzeug, gebastelt. Und auch heute noch ist alles aus Pappe. Die aufwendig gebastelten Instrumente sind von echten kaum zu unterscheiden. Die einzelnen Performances sind überzeugend und so originalgetreu wie möglich und begeisterten schon in den Vorjahren das Publikum. Dabei achten die Jungs neben entsprechenden Kostümierungen, ebenfalls selbst gestaltet, auch auf Mimik und Gestik, um ihren musikalischen Vorbildern immer näher zu kommen. Das ist nicht immer ganz einfach: „Das Abgreifen der einzelnen Gitarrenriffs gehört mit zum schwierigsten Teil“, erklärt Bandmanager Dieter Jung. Durch das Anschauen von YouTube Videos perfektionierten die Bandmitglieder jedoch letzten Endes alle Riffs und Gitarrensolos. Eine groß angekündigtes Indoor-Feuerwerk krönt beim nun dritten Auftritt von Pappe of Destiny das selbst erfundene Playback-Spektakel: „Eine amtlich genehmigte Pyroshow sollte doch schon begeistern und ahnen lassen, dass es sich nicht um einen Kindergeburtstag handelt“, freut sich Jung und fügt geheimnisvoll hinzu, mehr nicht verraten zu wollen. Wirklich spielen könnten die Mitglieder von PoD die Instrumente nicht. Die Musik kommt vom Band. Noten oder Tabulaturen zu lesen, haben sie nie gelernt. Gerade damit kokettieren und provozieren die - abgesehen von ihrem verrückten Hobby - bodenständigen Moerser. Wenn sie nicht gerade als Rammstein oder Mittelalterrocker auf diversen Bühnen stehen, gehen alle Bandmitglieder ganz normalen Berufen nach. Premiere feiern bei der Show am Ostersamstag die neuen Acts „Galgenhumor“, die die PoD Show mit Mittelalter-Rock bereichern und „Stammrhein“, eine Hommage an die erfolgreichsten deutschen Rockmusiker Rammstein. 2011 in kleinem Rahmen im Rahmen Kulturprojekt mit Landesförderung gestartet, hat sich PoD innerhalb von zwei Jahren in Moers und Umgebung einen Namen gemacht und zahlreiche Fans um sich geschart und zeigt, dass man mit Fantasie und Engagement alles erreichen kann.

Location

Bollwerk 107
Homberger Str. 107
47441 Moers
Datenschutz

Was ist am 30.03. in Moers los?