Der Ring – Rheingold im Königssee

theatrale Installation

Was

Theater & Tanz

Wann


Diese Veranstaltung ist bereits vorbei!

Veranstalterinformationen

Siegfried in Xanten. Rheingold im Königssee. Walhalla im Wallzentrum. Moers nimmt die historische Herausforderung an und stellt sich den Nibelungen in der Grafenstadt: DER RING in Moers lässt Götter, Zwerge, Riesen, Bauunternehmer und Menschen im Kampf um das Rheingold antreten. Damit belebt er eine Kollektivfantasie der Frühromantik, dass der Schatz der Nibelungen maßlose Macht verleiht, dies jedoch um den Preis der Liebe und eines kalten Herzens. Das vielschichtige Epos folgt dabei einer einfachen Logik: Das Reich der Götter ist auf einem von Geschlecht zu Geschlecht sich fortsetzenden Fluch gegründet. Wie in den Königsdramen Shakespeares ist der jeweils Herrschende der nächste Tote. Hier greift ein weiterer Grundsatz der Romantik: Was die Natur geschaffen hat, gehört allen. Wer Gemeineigentum privatisiert, geht zwangsläufig unter. Erst wenn Ring und Gold der Natur zurückgegeben werden, wird der Fluch überwunden. Dazu kommt es bei Wagner erst in der „Götterdämmerung“ mit bekanntlich verheerenden Folgen. Die Zukunft bleibt dabei offen: Neuanfang oder die nächste Katastrophe. – DER RING in Moers sucht für das historische Spektakel einen dritten Weg und findet sein Walhall an einem ganz besonderen Ort: Für die theatrale Installation der Nibelungensagen bietet sich das Wallzentrum mitten in der Moerser Innenstadt geradezu an, steht es doch für die architektonische Fantasie der 70er Jahre, als alles noch möglich erschien. Und auch wenn nicht mit Gesang zu rechnen ist, wird der Sound der Nibelungen ein bestimmendes Element der Aufführung, denn der Schatz vom Niederrhein will mit allen Mitteln geborgen werden.

Location

Wallzentrum
Neuer Wall 2–4
47441 Moers

Powered by Logo der yourSHOUTER UG (haftungsbeschränkt) yourSHOUTER