Frauenkulturtage: Paula – Mein Leben soll ein Fest sein

Spielfilm von Christian Schwochow, ab 12 J.

Was

Und sonst

Wann


Diese Veranstaltung ist bereits vorbei!

Programm

Frauenkulturtage

Veranstalterinformationen

Um 1900 scheint es undenkbar, dass eine Frau an einer Kunsthochschule studiert, geschweige denn, sich als Malerin einen Namen macht. Aber Paula Becker denkt nicht daran, sich den herrschenden Konventionen anzupassen. In der Künstlerkolonie Worpswede ergründet sie unbeirrt von der vernichtenden Meinung ihres Lehrers ihren eigenen Stil. Als sie den Maler Otto Modersohn heiratet, scheint es, als hätte Paula einen verständnisvollen Seelenverwandten gefunden. Aber in der Ehe findet sie nicht ihr Glück. Finanziell unterstützt von ihrem Mann zieht sie nach Paris, wo sie sich als Mensch und Künstlerin verwirklicht. Das Interesse, sich mit der Avantgardistin näher zu beschäftigen, ist dank der sympathischen Protagonistin und der spannenden Biografie schnell geweckt. An ihrem Werdegang lässt sich im Kunstunterricht, aber auch in den Fächern Sozialkunde und Geschichte exemplarisch nachvollziehen, unter welchen Schwierigkeiten es vereinzelten Frauen gelang, sich um 1900 beruflich zu etablieren.

Location

Scharoun-Schule
Westfalenstr. 68a
45770 Marl

Powered by Logo der yourSHOUTER UG (haftungsbeschränkt) yourSHOUTER

Frauenkulturtage

Die Veranstaltung Paula – Mein Leben soll ein Fest sein gehört zu der Veranstaltungsreihe Frauenkulturtage.
Das Programm von Frauenkulturtage anzeigen

Was ist am 15.03. in Marl los?