Odyssee – Musik der Metropolen: Sabâ & Il Civetto

Was

Konzerte

Wann

Redaktion

Der Festival-Bus rollt wieder und legt Zwischenstops in Hagen, Recklinghausen, Mülheim und Bochum ein. Bei der 20. Auflage des Road-Festivals „Odyssee – Musik der Metropolen“ steht der Kontinent Afrika im Mittelpunkt. Auf die Ohren gibt es wie gewohnt...[mehr]

Veranstalterinformationen

Das Odyssee Jubiläumsprogramm endet mit einem furiosen Doppel-Konzert. Der unverwechselbare World-Sound von Il Civetto, changierend zwischen Weltschmerz und Revolution, trifft auf die rauen orientalischen Klänge der algerischen Band Sabâ. Gemeinsam gehen sie in einen Kölner Probenraum und entwickeln speziell für die Odyssee brandneue tanzbare Sounds. Eine Premiere, die für einige Überraschungen gut ist! – Il Civetto steht für eine bunte Mixtur aus Saxophon und Snare-Drum, Ukulele und Gitarre, Cajon und Klarinette, Bass und Bongos sowie einem Percussion-Set, das von der Reiselust der Musiker aus Berlin erzählt. Als Straßenband 2010 gestartet entwickelte sich Il Civetto schnell zur angesagten Hauptstadt-Partyband. Mit dreistem Sprachmischmasch aus Spanisch, Arabisch, Französisch, Jiddisch und etwas Deutsch erzählen sie Geschichten, die man eher fühlen als verstehen kann. Der verwegene Soundmix aus Latino-Rhythmen, Balkan-Beats, Gypsy-Swing, Flamenco und Klezmer ist eine Garantie für besten Partysound, bleibt aber trotz vielfältigster Einflüsse nicht beliebig. Dafür sorgt wohl auch die sehnsuchtsvolle Stimme von Sänger Leon. Eine feine Melancholie schwinge darin, so ein Kritiker, die bei aller Euphorie eine Trauer ausdrücke, dass nichts mehr so ist, wie es wohl nie war. Die Songs handeln von Leuchtturmwärtern, Zitronenbäumen, Feen im dunklen Wald, von Reisen in die Ferne und zu sich selbst. Spontane Lebensfreude paart sich mit geheimnisvoller Exotik. – Spannend wird es, wenn die quirligen Berliner Weltenbummler erstmals auf die franko-algerischen Musiker von Sabâ treffen. Auf Einladung des Odyssee Festivals kommen beide Bands einige Tage in einem Probenraum zusammen. Hier wird der verwegene Stilmix von Il Civetto mit den rauen, melancholischen Klängen von Sabâ eine Fusion eingehen, die später erstmals auf den Bühnen des Ruhrgebiets präsentiert wird. Die franko-algerische Combo um Malik Ziad, heute in Marseille zuhause, vereint orientalische und moderne westliche Klangfarben von Oud, Mandoline, Akkordeon, Percussion und Gesang. Eine fremd klingende Melange zeichnet die Kompositionen und Arrangements aus, verhaftet in der Tradition, aber mit poetischem Gespür und raffinierten Interpretationen. Die in Deutschland noch wenig bekannten Musiker sind eine Entdeckung.

Location

Ringlokschuppen
Am Schloss Broich 38
45479 Mülheim

Powered by Logo der yourSHOUTER UG (haftungsbeschränkt) yourSHOUTER

Odyssee – Musik der Metropolen

Die Veranstaltung Sabâ & Il Civetto gehört zu der Veranstaltungsreihe Odyssee – Musik der Metropolen.
Das Programm von Odyssee – Musik der Metropolen anzeigen