Odyssee – Musik der Metropolen: Pachibaba

Weltmusik, Dub, Afrobeat, Cumbia

Was

Konzerte

Wann

Redaktion

Der Festival-Bus rollt wieder und legt Zwischenstops in Hagen, Recklinghausen, Mülheim und Bochum ein. Bei der 20. Auflage des Road-Festivals „Odyssee – Musik der Metropolen“ steht der Kontinent Afrika im Mittelpunkt. Auf die Ohren gibt es wie gewohnt...[mehr]

Veranstalterinformationen

Drei freie Elektronen und Offroad-Musiker, die in den warmen Strömungen der kreolischen Musik virtuos Traditionelles mit Dub, Afrobeat und Cumbia mixen: das ist der Anfang von Pachibaba aus La Réunion. Die Band steht für eine Generation réunionischer Musiker, die die Tradition der Maloya, der Klagelieder der Sklaven auf den Zuckerrohrplantagen neu erfinden. Gegründet 2016 vereint das Ausnahmeensemble den Bandleader von Lindigo, Olivier Araste mit Maloya-Power-Stimme, Fixi (Jean-François Bossard) mit berauschendem Akkordeon und Piano und Cyril Atef mit exzentrischem Afro–Beat und CongoPunk. Unterstützt von druckvoller Percussion (Jean Drédéric Madia), dem Gesang von Lauriane Marceline und Jean Aldo Araste (Gitarre) verspricht Pachibaba einen mitreissenden explosiven Sound.

Location

Ringlokschuppen
Am Schloss Broich 38
45479 Mülheim

Powered by Logo der yourSHOUTER UG (haftungsbeschränkt) yourSHOUTER

Odyssee – Musik der Metropolen

Die Veranstaltung Pachibaba gehört zu der Veranstaltungsreihe Odyssee – Musik der Metropolen.
Das Programm von Odyssee – Musik der Metropolen anzeigen