Uriah Heep

Hardrock (GB), Support: Batlord

Was

Konzerte

Wann


Diese Veranstaltung ist bereits vorbei!

Redaktion

Ganz so groß wie der Düsseldorfer Nachbar ist der Mönchengladbacher Flughafen zwar nicht, dennoch gehen hier rund 40 000 Starts und Landungen pro Jahr über die Bühne. Warum also nicht gleich eine richtige Bühne platzieren, dachte sich Frajo Kromeich. Der...[mehr]

Veranstalterinformationen

Die neue IN EVENT DESTINATION AIRPORT MÖNCHENGLADBACH hat allen Grund zum Jubeln. Mit der Verpflichtung von URIAH HEEP für ein Clubkonzert Live im Terminal ist Event Designer und Event Produzent Frajo Kromeich der erste Coup für die neue Bühne im Großraum Mönchengladbach gelungen. Während seit September 2012 ein musikalischer Insidertipp dem Anderen in der neuen Konzertstätte folgte und die Clubkonzerte „Live im Terminal“ in der neuen In Event Destination Airport Mönchengladbach einen kultigen Leckerbissen nach dem Anderen für das Publikum darstellten, läutet Kromeich mit dieser Ankündigung eine neue Ära für den kultigen Live Musik Club ein. Kromeich freut sich wie ein kleiner Junge darüber, dass URIAH HEEP bei Ihrer Deutschlandtour, in der sie normalerweise in Hallen ab 1000 Zuschauer aufwärts spielen und diese auch spielend ausverkaufen, einen Zwischenstopp in seiner Heimatstadt Mönchengladbach einlegen und sich für ein Clubkonzert für maximal 400 echte URIAH HEEP Fans begeistern konnten. An diesem Abend werde die URIAH HEEP Fans ihren Jahrzehnte alten Idolen so hautnah auf die Finger schauen können, wie es sonst nirgendwo auf der ganzen Tour der Fall sein wird. Kromeich: „Das Konzert mit URIAH HEEP wird „ein erster Meilenstein“ in der Historie des einzigen Live Musik Clubs in einem Terminal eines Airports, der zur Zeit in der Form auf der Welt existiert, sein. Mick Box, „die Heeps“ und ich sind seit vielen Jahren enge Freunde und als ich MICK Box am Airport in Istanbul auf seinem Handy erwischte, wo er gerade nach Buenos Aires umstieg und ihn fragte ob er mal in meinem neuen Club, dem Terminal des Mönchengladbacher Airports als erster internationale Top Act spielen würde, fragte er nur „in the Airport?“. Als ich ihm sagte „ja im Airport drin, zwischen den ehemaligen Ticketschaltern“, lachte Mick und sagte „ Du wirst nie normal, Frajo „ und sagte sofort zu, die Bühne am Freitag, den 3.Mai 2013 während Ihrer Deutschlandtour mit seiner Band URIAH HEEP „einzuweihen“. Ihre Songs sind Klassiker, "Lady In Black" ein Evergreen. Weltweit haben sie über 30 Millionen Alben verkauft, in 52 Ländern live gespielt. Mick Box, einziges verbliebenes Gründungsmitglied, und seine vier Begleiter werden bei den Konzerten einen musikalischen Karriere-Querschnitt bieten – von den Anfängen mit "Gypsy", "Look At Yourself", "The Wizard", "Easy Livin’", "Stealin" über "Free Me" und natürlich "Lady In Black" bis hin zu Stücken der hoch gelobten CD "Wake The Sleeper" und natürlich Titel aus dem neuen Studioalbum "Into the Wild", welches im April 2011 veröffentlicht wurde. Das Quartett um Mick Box, das in seinen 40 Jahren einige Besetzungswechsel verkraften musste, steht spätestens seit dem Einstieg von Schlagzeuger Russell Gilbrook erneut unter Volldampf. So gehört er für sie wieder zur Selbstverständlichkeit, der Spagat von In-Nostalgie-Schwelgen bis hin zu melodramatischem Powerrock. Ihr Markenzeichen dabei ist ausgefeilter, oft mehrstimmiger Gesang und "schwerlastende Orgelbreitseiten" (Rocks). "Die Pioniere des Hardrock" (Metal Hammer) fackeln bei ihren kraftvollen Shows ein "Rock'n'Roll-Feuerwerk" ab. Die gegenwärtige Formation hat somit überhaupt nichts gemeinsam mit jenen in die Jahre gekommenen Kultbands, die den Ruhm ihrer längst verblassten Vergangenheit auf Oldie-Nächten mehr oder weniger lustlos-routiniert recyclen und dabei wie eine müde Kopie ihrer selbst wirken. Das stellte auch der Kritiker der Braunschweiger Zeitung fest. Zitat: "Eine der erfreulichen Ausnahmen bilden die 1969 gegründeten Uriah Heep. Mit viel Energie zeigten die fünf Briten, was noch immer in ihnen steckt. Sänger Bernie Shaw samt Mitstreitern waren von Beginn an hellwach und brauchten nicht lange, ihr Publikum mitzureißen. Dabei war den Musikern die Freude am Spiel anzumerken." Richtig resümierte "Rock It!": "XXL-Bravissimo!"

Location

Flughafen
Flughafenstr. 95
41066 Mönchengladbach
Datenschutz