3. Kammerkonzert – Lieben Sie Brahms?

Was

Oper & Klassik

Wann

Veranstalterinformationen

„Lieben Sie Brahms?“ – Unter diesem vielzitierten Motto steht das dritte Kammerkonzert der Saison. Zu hören darin Brahms Streichquintett Nr. 2 G-Dur op. 111. „Dieses Werk nimmt einen gleich zu Beginn für sich ein. Es ‚donnert‘ mit einem großen Cellosolo los wie eine Riesenwelle“, schwärmt Bratscher Martin Börner, der das Programm des Konzertvormittags zusammengestellt hat. Faszinierend ist auch die sehr sinfonische Gestaltung des Quintetts, das mit dem von Trauer geprägten Adagio einen der innigsten Sätze Brahms‘ enthält. Das Finale gilt hingegen als Huldigung an den ungarischen „Csardas“. – Eigentlich sah Brahms mit diesem Werk aus dem Sommer 1890 sein Schaffen als beendet an. Doch als er ein Jahr später in Meiningen den Klarinettisten Richard Mühlfeld hörte, lies es sich von dessen sein Spiel zu vier weiteren Werken inspirieren, natürlich alle mit Klarinettenbeteiligung. Das erste dieser Reihe war das Klarinettentrio a-Moll op. 114, das zu Beginn des Konzertvormittags zu hören ist. Das gern als „von altersweiser Abgeklärtheit bestimmt“ bezeichnete Werk fesselt durch den intensiven Dialog der Instrumente und durch Brahms Fähigkeit, das gesamte Geschehen in entwickelnder Variation auseinander hervorzubringen.

Location

Theater
Odenkirchener Str. 78
41236 Mönchengladbach

Powered by Logo der yourSHOUTER UG (haftungsbeschränkt) yourSHOUTER