Vision String Quartet

„Der Tod und das Mädchen“ von Schubert, Jazz, Pop

Was

Konzerte

Wann

Veranstalterinformationen

Das 2012 gegründete „vision string quartet“ ist ein so junges wie einzigartiges Quartett, das nicht nur bei Werken der klassischen Literatur verblüffende Kompetenz zeigt: Stilübergreifend hat das Quartett auch Eigenkompositionen und Arrangements neuerer Musikformen wie Jazz, Pop und Rock im Repertoire. Ebenso vielseitig sind die Konzertformate des jungen Quartetts – von klassischen Konzertsälen wie dem Gewandhaus Leipzig über Musikfestivals wie dem Rheingau Musik Festival, Ballett-Kooperationen beim Heidelberger Frühling unter John Neumeier bis hin zu Klanginstallationen beim 360 Grad Streichquartettfest bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern und Radioproduktionen im SWR. – Mit seinem unverwechselbaren Profil hat das „vision string quartet“ wichtige Preise gewonnen, u.a. 2016 den 1. Preis sowie sämtliche(!) Sonderpreise beim Felix Mendelssohn Bartholdy Wettbewerb in Berlin. Der seltenen Doppelkompetenz des Ensembles trägt das Konzert auch äußerlich Rechnung: Die erste Hälfte ist ein „traditionelles“ klassisches Konzert (das mit Schuberts „Tod und das Mädchen“-Quartett freilich alles andere als gediegen daherkommt), die zweite, gleichsam nach der „ZeitenWende“, ein modernes Jazz/Pop-Programm, natürlich mit der gebotenen elektrischen Unterstützung.

Location

Forum
Am Büchelter Hof 9
51373 Leverkusen

Powered by Logo der yourSHOUTER UG (haftungsbeschränkt) yourSHOUTER