Frankie Boy

Abend über Frank Sinatra mit Musik von Cole Porter mit dem Deutschen Theater in Göttingen

Was

Theater & Tanz

Wann

Veranstalterinformationen

Musik-Idol, Film-Star und Entertainer mit einem Hauch Gangster-Image: Francis Albert „Frank“ Sinat-ra lebte wie kaum ein anderer den amerikanischen Traum. Er machte eine jener Karrieren, auf denen Amerikas Mythos vom Land der unbegrenzten Möglichkeiten begründet ist: abgebrochene High School, zahlreiche Jobs für den Lebensunterhalt, aber immer das Ziel vor Augen als Sänger berühmt zu werden. Und das gelang ab 1939 rasant: Sänger bei Harry James und Tommy Dorsey, weiter konnte man es im Swing nicht bringen, ab 1943 ein fester Plattenvertrag bei Columbia und eigene Radio-Shows, auch die erste Massenekstase der Pop-Geschichte soll während einer seiner Auftritte stattgefunden haben. Spricht man über seinen Erfolg werden Sinatra auch immer wieder „karriereför-dernde“ Kontakte zur Mafia nachgesagt, die unter anderem durch Mario Puzos Roman „Der Pate“ befeuert, jedoch nie juristisch bewiesen wurden. Den Spekulationen spürt der musikalische Abend, doch im Mittelpunkt steht das, was Sinatra zu einer der schillerndsten Legenden des Jazz und Swing und zum wichtigsten Sänger des 20. Jahrhunderts gemacht hat: seine Stimme und die Musik. Inten-dant Erich Sidler brachte im Januar 2016 am Deutsche Theater Göttingen diese gefeierte Urauffüh-rung auf die Bühne. – „Eigentlich klingt Schulzes Stimme in Volumen, Klangfarbe und Intonation bes-ser als das Original“, so Horst Dichanz in opernnetz.de. „Schon nach wenigen Takten bezaubert“, lobte Bettina Fraschke in der HNA.

Location

Forum
Am Büchelter Hof 9
51373 Leverkusen

Powered by Logo der yourSHOUTER UG (haftungsbeschränkt) yourSHOUTER

Was ist am 27.09. in Leverkusen los?