Die heilige Johanna der Schlachthöfe

Stück mit dem Theater Münster

Was

Theater & Tanz

Wann


Diese Veranstaltung ist bereits vorbei!

Veranstalterinformationen

Die alte Frage „Wer ist schlecht? Das System oder der Mensch?“ wird von der Figur der Johanna in dem Stück so beantwortet: „Es hilft nur Gewalt, wo Gewalt herrscht, und es helfen nur Menschen, wo Menschen sind.“ Bertolt Brecht hat seine Johanna der Schlachthöfe gemeinsam mit Elisabeth Hauptmann und Emil Burri geschrieben. Das Stück entstand in der Weltwirtschaftskrise 1929/30, wurde aber erst 1959 uraufgeführt – im Todesjahr des Autors. In der Inszenierung des Münsteraner Schauspielchefs Frank Behnke springen die Darsteller von einer Rolle in die nächste, und die Protagonistin Johanna Dark wird von drei Schauspielerinnen dargestellt. Die junge Johanna glaubt an das Gute im Menschen und an einen gütigen Gott. Als Soldatin der Heilsarmee will sie die Armen retten und damit die Welt. Doch die Marktgesetze und die Macht des Kapitals bringen ihre Ideale zum Einsturz. – Die Fanatikerin der Nächstenliebe ruft am Ende zu Terror und Gewalt auf, der Zyniker Mauler weiß Johannas christlichen Furor für seine Zwecke zu instrumentalisieren… Die Livemusik kommt von Jonas Nondorf und gibt der Inszenierung den „letzten Schliff“.

Location

Bayer Erholungshaus
Nobelstr. 37
51373 Leverkusen

Powered by Logo der yourSHOUTER UG (haftungsbeschränkt) yourSHOUTER