Pink is my favourite number

von und mit Nikos Konstantakis und Markus Tomczyk

Was

Theater & Tanz

Wann


Diese Veranstaltung ist bereits vorbei!

Veranstalterinformationen

Die beiden Performer behandeln in der Revue die Absurdität der Realität und die Logik des Absurden. Mit Sprache, Tanz und Musik werden in einzelnen Nummern Momente geschaffen, die uns das Jenseits vom Hier-und-Jetzt zeigen sollen. Zusammen mit der Dramaturgin und Tanzwisschenschaftlerin Sirkka Muth stellen sie die Fragen: Lässt sich Absurdität (be)greifen? Ist es Unsinn, widerspricht es einer Logik? Entsteht Absurdität erst aus einem Vergleich mit Realität? Können wir Realität und Absurdität überprüfen, bewerten und entscheiden? Welcher Logik folgen wir und was ist unsere Wirklichkeit? Neue Denkwelten eröffnen und Ansichten verdrehen. Der theatrale Raum wird zum Labor der Realität. Einer Realität. Anderer Realitäten. Neuer Realitäten. – “Das Wort »absurd« bedeutet ursprünglich »bodenlos«, im Sinn von »ohne Wurzel«. Etwa wie eine Pflanze bodenlos ist, wenn man sie pflückt, um sie in eine Vase zu stellen. Blumen auf dem Frühstückstisch sind Beispiele eines absurden Lebens.” (Vilém Flusser: Bodenlos, 1992, S.9) What is your favourite cake? – My favourite cake is a message.*******Konzept/Performance: Nikos Konstantakis, Markus Tomczyk***** Dramaturgie: Sirkka Muth***** Fotos/Video/Design: Alessandro De Matteis******Eine Produktion von TRIPLETRIPS, in Koproduktion mit der studiobühneköln und Sirkka Muth. – Gefördert durch die RheinEnergie-Stiftung. Mit freundlicher Unterstützung von Theaterakademieköln und DeMatteis Photography Studio.

Location

studiobühneköln
Universitätsstr. 16a
50937 Köln

Powered by Logo der yourSHOUTER UG (haftungsbeschränkt) yourSHOUTER