Der Menschenfeind

Komödie von Molière / Depot 2

Was

Theater & Tanz

Wann

Veranstalterinformationen

Komödie von MoliÉRE Alceste reicht es. Er hat genug von all den Lügen, der Heuchelei und Oberflächlichkeit der besseren Gesellschaft, zu der er selbst gehört. Er fasst den Entschluss, ab sofort nur noch radikal ehrlich, aufrichtig und wahrhaftig zu sein. Egal, was es kostet. Dieses ambitionierte Vorhaben wird erst dann schwierig, wenn man von der Sinnhaftigkeit dieser Erkenntnis nicht nur sich selbst, sondern auch seine Mitmenschen überzeugen möchte. Vor allem, wenn man – wie Alceste – unsterblich in eine Dame der Gesellschaft verliebt ist. Wie kann man ganz ohne Schmeicheleien und nur mit Aufrichtigkeit um die Liebe einer Frau kämpfen? Was treibt Alceste überhaupt dazu, sich gegen die bestehenden Konventionen derart aufzulehnen? Kann ein Einzelner die Maxime einer Gesellschaft vorgeben oder gar ändern? Ist es revolutionärer Wille zur Veränderung oder narzisstischer Wahn? Auf jeden Fall geht es in dieser Komödie um einen griesgrämigen Verliebten, um den Widerspruch von Eros und ideeller Liebe und um die Frage: Wer ist Menschenfeind und wer Menschenfreund? Nach dem großen Erfolg mit den Produktionen DER GUTE MENSCH VON SEZUAN und AMERIKA setzt der RDer Menschenfeindegisseur Moritz Sostmann mit DER MENSCHENFEIND seine erfolgreiche Arbeit mit Schauspielern und Puppen fort. Regie Moritz Sostmann / Bühne und Kostüme Christian Beck / Puppen Hagen Tilp / Dramaturgie Jens Groß Mit Johannes Benecke · Kerstin Daley-Baradel · Benjamin Höppner · Philipp Plessmann · Magda Lena Schlott

Location

Schauspiel Köln
Schanzenstr. 6–20
51063 Köln

Weitere Termine

  • Leider sind uns keine aktuellen Termine der Veranstaltungsreihe Der Menschenfeind bekannt.
  • Falls dies ein Fehler ist, wenden Sie sich bitte per E-Mail (terminator@coolibri.de), Post oder Fax an unsere Terminatoren.

Powered by Logo der yourSHOUTER UG (haftungsbeschränkt) yourSHOUTER