Hot Spot on Chile

Konzert, Medienkunst, intermediale Performance von Timeart Ensemble

Was

Und sonst

Wann


Diese Veranstaltung ist bereits vorbei!

Veranstalterinformationen

Unter dem Dach des Zeitkunst e.V. / Timeart Ensemble haben die beiden Initiatoren Matthias Muche und Sven Hahne zahlreiche Austauschprojekte realisiert, um mediale Künste im globalen Kontext zu betrachten und weiterzuentwickeln. – In diesem Jahr treffen sich die chilenische und die deutsche Avantgarde-Szene, um im Dialog eine neue intermediale Performance zu kreieren. – Im Mittelpunkt steht einmal mehr die Verschmelzung von digitalen Bildern, akustischen Instrumenten und elektronischen Klangerzeugern zu einem einzigen künstlerischen Ausdruck. – Nachdem aktuell das Thema Ein-/Auswanderung in der Öffentlichkeit, je nach Gesinnung, hauptsächlich populistisch verwendet wird, reflektiert dieses Projekt auf Basis der unterschiedlichen Positionen seiner Teilnehmer, die als Südamerikaner in Europa, als Europäer in Südamerika oder als sogenannte Heimkehrer im jeweiligen Land leben, auf subtile Weise künstlerische Imaginationen der eigenen Identität. – Als zweiter Teil und wichtiger internationaler Fokus der Arbeit von ZEITKUNST werden NRW-Künstler vom 16. – 26. November 2017 in Chile (Valparaiso Dinamarca/ Santiago Sala SCD/: Festival Relincha Valdivia/Puerto Varas, Centro cultural Manchmar) präsentiert. ZEITKUNST schafft hierdurch ein weiteres internationales Schaufenster für NRW-Künstler und bietet die Möglichkeit zur Knüpfung dauerhafter Kontakte zur örtlichen Musik- und Kunstszene. – Mit: Benjamin Vergara (Trompete) / Marcelo Maira (Flöte) / Nicolas Spencer (Soundart) / Luis Negron (Video) / Pablo Giw (Trompete) / Georg Wissel (Saxofon) / Matthias Muche (Posaune, künstlerische Leitung) / Sven Hahne (Video/Electronic, künstlerische Leitung)***** Künstlerinformationen: – Matthias Muche (geb. 1972) lebt in Köln und arbeitet als freischaffender Instrumentalist (Posaune) für Ensembles von Musik des 20. und 21. Jahrhunderts sowie als Komponist, Improvisator und Medienkünstler. Er studierte Posaune an der Hochschule der Künste in Amsterdam, in Rotterdam und an der Hochschule für Musik Köln sowie audiovisuelle Medien an der Kunsthochschule für Medien Köln. Grenzüberschreitungen zwischen Auge und Ohr, Komposition und Improvisation, Klang und Geräusch gilt sein primäres Interesse. – Sven Hahne (geb.1978) studiert Informatik an der Universität Karlsruhe und audiovisuelle Medien an der Kunsthochschule für Medien Köln. Arbeitet als Graphik Designer, Videokünstler, Programmierer, Medienkünstler, Produzent und Performer. Seine Arbeiten wurde u.a im ZKM-Karlsruhe, Kunsthalle Muzernok in Budapest und dem Millenium Center in Beijing präsentiert. – Seit 2004 sind Hahne und Muche künstlerische Leiter von FRISCHZELLE Festival für intermediale Performance und Timeart Ensemble mit dem sie eine Vielzahl internationaler Austauschprojekte realisierten.

Location

KHM (Kunsthochschule für Medien)
Filzengraben 2
50676 Köln

Powered by Logo der yourSHOUTER UG (haftungsbeschränkt) yourSHOUTER