Günter Peter Straschek – Emigration – Film – Politik

Filmvorführung im Rahmen der Ausstellung Hier und Jetzt

Was

Und sonst

Wann


Diese Veranstaltung ist bereits vorbei!

Veranstalterinformationen

„Unser bester Kameramann an der DFFB“: Zu Holger Meins******Holger Meins: oskar langenfeld. 12 mal, BRD 1966, 16 mm, 12 Min. — Hartmut Bitomsky: Johnson & Co. und Der Feldzug gegen die Armut, BRD 1968, DVD, 18 Min. — Renate Sami: es stirbt allerdings ein jeder / frage ist nur wie / und wie du gelebt hast / holger meins, BRD 1976, 16 mm, 60 Min.*****An Holger Meins erinnert man sich heute nur noch als Mitglied der RAF. Aber zu seinen politischen Entschlüssen gelangte er über die Kunst. Er war Künstler und Filmemacher, nach dem Urteil seines Freundes Straschek „unser bester Kameramann an der DFFB“. Von Meins’ Talent zeugt sein behutsamer Film über einen Clochard ebenso wie seine Kameraarbeit in Bitomskys bitterer Satire „Johnson & Co.“. In ihr heißt es: „Wir haben die Gewalt nicht erfunden, wir haben sie vorgefunden.“ In Samis Porträt erinnern seine Kommilitonen, darunter Bitomsky, Farocki, Sander und Straschek, an Meins.

Location

Museum Ludwig
Heinrich-Böll-Platz 1
50667 Köln

Powered by Logo der yourSHOUTER UG (haftungsbeschränkt) yourSHOUTER