Afrika Film Festival: Dead Donkeys Fear no Hyenas

Film von Joakim Demmer (anwesend), Gast: Argaw Ashine

Was

Und sonst

Wann


Diese Veranstaltung ist bereits vorbei!

Veranstalterinformationen

DEAD DONKEYS FEAR NO HYENAS (DAS GRÜNE GOLD) ist ein dokumentarischer Thriller, der die düsteren Methoden des „Landraubs“ untersucht – eine moderne Form der Kolonisierung, bei der ausländische Investoren ohne Rücksicht auf die lokale Bevölkerung große Ackerflächen in Entwicklungsländern kaufen oder pachten, um darauf Pflanzen für Biosprit oder Gemüse zum Verkauf in ihren heimischen Supermärkten anzubauen. Beim Ansturm auf das „grüne Gold“ planieren die Stärksten von Profitinteressen getrieben ihren Weg bis sie ihr Ziel erreichen. Zurück bleiben Bauern, die von dem Land, auf dem sie seit Generationen lebten, mit Gewalt vertrieben wurden. Der Film begleitet den äthiopischen Umweltjournalisten Argaw Ashine, der das Ausmaß des Landgrabbings recherchiert und die Folgen für die Betroffenen veröffentlicht. Dadurch gerät er ins Fadenkreuz der Regierenden in Äthiopien, die an den Millionengeschäften kräftig mitverdienen, und er muss schließlich ins Exil fliehen. – Für seinen engagierten Dokumentarfilm erhält Regisseur Joakim Demmer den Eine-Welt-Filmpreis NRW 2017, der am 10. November im Filmforum im Museum Ludwig verliehen wird.

Location

Filmforum NRW
Bischofsgartenstr. 1
50667 Köln

Powered by Logo der yourSHOUTER UG (haftungsbeschränkt) yourSHOUTER

Afrika Film Festival

Die Veranstaltung Dead Donkeys Fear no Hyenas gehört zu der Veranstaltungsreihe Afrika Film Festival.
Das Programm von Afrika Film Festival anzeigen