Ein jeder Narr tut was er will

Markus Veith liest Wilhelm Busch

Was

Vortrag & Lesung

Wann


Diese Veranstaltung ist bereits vorbei!

Veranstalterinformationen

Das Publikum besucht den Maler, Dichter, Philosophen und Humoristen in seiner Werkstatt. Busch, der nicht als ‚netter‘ Mensch gilt, vielmehr als schrulliger, lebenslang lediger Einsiedler, ist zunächst nicht begeistert davon, dass ihm jemand über die Schulter schaut. Doch er kommt immer mehr ins Plaudern: über die Menschen, insbesondere die Künstler, übers Malen und Dichten. In der für ihn typischen Art, humorvoll gereimt, bietet er seinem Publikum mit den Geschichten um den verhinderten Dichter Balduin Bählamm und den Maler Klecksel einen – stellenweise – comicartigen Einblick in die Arbeit als Autor und Illustrator. – „Ein Stück in zwei Akten, kein Rezitationsabend und doch aus Busch-Gedichten zusammengestellt. Ungewöhnlich, beschränkt sich Veith doch nicht allein auf das Werk, auch wenn er den Dichter Balduin Bählamm und Maler Klecksel über die Bühne springen lässt. Das Stück ist vielmehr der Versuch die Person Busch, den Maler und den Dichter, mit Leben zu füllen“ (Ruhrnachrichten, Dortmund). – „Veith verleiht den Reimen von Wilhelm Busch eine völlig neue Ausdruckskraft. Wenige Requisiten genügen, um all die vielfältigen Charaktere darzustellen. Palette und Pinsel, eine Staffelei, ein Stuhl, mehr nicht; den Rest besorgen Gestik und Mimik. Das Wilhelm-Busch-Programm war ein wunderbarer Einstieg in die neue Saison, was sich auch im lang anhaltenden Applaus niederschlug“ (Neue Presse, Coburg). – Markus Veith (geb. 1972) arbeitet seit 1997 als freischaffender Schauspieler und Autor. Derzeit spielt er in mehreren Produktionen mit. Als Autor hält er regelmäßig Lesungen, produziert Hörbücher und Hörspiele und wurde mit mehreren Preisen und Nominierungen geehrt.

Location

Gaststätte Pollmeier
Gennaer Str. 28
58642 Iserlohn

Powered by Logo der yourSHOUTER UG (haftungsbeschränkt) yourSHOUTER

Was ist am 23.02. in Iserlohn los?