Schikanen, Massenentlassungen und politische Verfolgung von Kritikern

Vortrag von Sakine Yılmaz zur gegenwärtigen Lage in der Türkei und Situation der Gewerkschaften

Was

Vortrag & Lesung

Wann


Diese Veranstaltung ist bereits vorbei!

Veranstalterinformationen

Sakine Yılmaz ist Kurdin, Alevitin, Gewerkschafterin und Frau. Die Summe dieser vier Eigenschaften erlaubte ihr kein friedliches Leben in der Türkei. Sie arbeitete als Lehrerin in Izmir und Adıyaman und wurde mit 37 Jahren Generalsekretärin der Bildungsgewerkschaft Eǧitim Sen. Nach dem Putschversuch vom 15. Juli. 2016 wich die Hoffnung, etwas verändern zu können, der Sorge um verhaftete Kolleg_innen und ihre eigene Freiheit. 2009 saß Sakine Yilmaz sechs Monate im Gefängnis in Izmir, weil sie muttersprachlichen Unterricht für die kurdische Bevölkerung gefordert hatte. 2012 kam sie erneut in Haft, kam zwar wieder auf freien Fuß, durfte aber die Türkei nicht verlassen. Als eines der Urteile gegen sie im April 2016 rechtskräftig wurde und wegen der Teilnahme an einer Kundgebung drei Jahre und vier Monate Haft drohten, tauchte sie unter und floh aus ihrem Land. Seither lebt sie in Köln.

Location

DGB Tagungszentrum
Am Homberg 44–50
45529 Hattingen

Powered by Logo der yourSHOUTER UG (haftungsbeschränkt) yourSHOUTER

Was ist am 19.09. in Hattingen los?