Essener Philharmoniker

Streichquintette von Brahms, Mozart

Was

Oper & Klassik

Wann


Diese Veranstaltung ist bereits vorbei!

Veranstalterinformationen

Als „Perlen der Kammermusik“ beschreibt Florian Geldsetzer die beiden Werke des Abends. Der erste Geiger des Quintetts ist Konzertmeister der Essener Philharmoniker. Bereits mit zwölf Jahren war er Jungstudent an der Kölner Musikhochschule, bevor er anschließend in Düsseldorf studierte. Auch die zweite Geigerin, Sarah Koenen, war Jungstudentin. Mit 17 Jahren studierte sie an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf, wo sie 2003 mit dem Diplom abschloss. Seit 2005 ist sie festes Mitglied in den ersten Violinen der Essener Philharmoniker. Annette Meier-Krüger und Martin Vollmer, beide Viola, studierten an der Folkwang Universität in Essen und sind vielfach ausgezeichnet für ihre kammermusikalische Tätigkeit. Die Cellistin Almuth Hett spielte schon immer leidenschaftlich gerne Kammermusik in den unterschiedlichsten Besetzungen und Stilepochen. Sie ist seit 1996 bei den Essener Philharmonikern. – Von Brahms‘ G-Dur-Quintett erklingen in St. Georg die beiden Ecksätze. Das 1890 entstandene Werk präsentiert sich im Grundton heiter. In beiden Sätzen werden Tänze thematisch verarbeitet. Zu Mozarts g-Moll-Quintett gibt es da Parallelen. Auch hier „tanzt“ der letzte Satz ein Rondo. Außerdem weisen beide Werke kompositorisch über ihre Zeit hinaus in die Zukunft und zeigen sich als Grenzgänger zur folgenden Epoche.

Location

St. Georgs-Kirche
Kirchplatz
45525 Hattingen

Powered by Logo der yourSHOUTER UG (haftungsbeschränkt) yourSHOUTER