Annette Maye's Vinograd Express & Gianluigi Trovesi

Weltmusik, Jazz, Rock

Was

Konzerte

Wann


Diese Veranstaltung ist bereits vorbei!

Veranstalterinformationen

Klarinettistin Annette Maye beschäftigt sie sich mit Weltmusik, Jazz, zeitgenössischer Musik und Improvisation. Schon immer war sie vielseitig interessiert und wollte sich auf nichts festlegen lassen. So machte sie zunächst einen Magisterabschluss in Osteuropäischer Geschichte, Musikwissenschaft und Ostslawistik, absolvierte im Anschluss ein Kontaktstudium in Popularmusik an der Musikhochschule Hamburg, bevor sie Jazzklarinette und Bassklarinette an den Musikhochschulen in Köln und Paris studierte. – Sie spielte ihre Klarinetten mit international renommierten Musikern und Ensembles wie Gianluigi Trovesi, Michel Godard, Günter Sommer und Giora Feidman und wirkt erfolgreich in unterschiedlichen Formationen (u. a. ensemble FisFüz, Duo Doyna, Tabadoul Orchestra) mit, in denen sie ihr weltmusikalisches und improvisatorisches Faible sowie den Jazz miteinander verbindet. – 1998 gewann Maye mit ihrem ensemble FisFüz den SWR-Weltmusikpreis, 2006 in Rom den „Torneo Internazionale di Musica“ in der Kategorie Jazz und 2016 den WDR-Jazzpreis sowie den „Künstlerinnenpreis NRW“. Konzertreisen führten die Klarinettistin quer durch Europa und u. a. nach Marokko, Tunesien, Ägypten, Katar, Japan, Südkorea, Taiwan und die USA. Seit 2001 unterrichtet sie Klarinette an der Offenen Jazzhausschule Köln und hat 2013 ein eigenes Festival ins Leben gerufen: das Multiphonic Festival für kreative Klarinettenmusik. – Eines ihrer jüngsten Projekte ist der „Vinograd Express“, für den sie sich drei hochkarätige, preisgekrönte Musiker ins Boot geholt hat: Trompeter Udo Moll, Bassist Janko Hanushevsky und Schlagzeuger Max Andrzejewski. – Der Vinograd Express schlängelt sich durch Täler, passiert karges Gebirge, gibt den Blick auf die Festung Masada frei und beamt sich im nächsten Moment in das hektische Straßengewirr von New York City. Lokführer ist die Modalität, Zugbegleiter sind die Improvisation und das Experiment. Zwar bezugnehmend auf John Zorns Masada Songbooks und die legendären Aufnahmen des „Masada Quartet“ gehen Annette Maye und ihre Mitmusiker aber frei und spielerisch mit dem musikalischen Material um. Sie suchen auf ihre Weise eine Verbindung jüdisch-orientalischer Musikelemente mit Free Jazz, Rock und anderen modernen Genres. Dazu eingeladen haben die vier noch den italienischen Klarinettenvirtuosen Gianluigi Trovesi, einen wahren Meister der Improvisationskunst. Trovesi ist bekannt und vielfach preisgekrönt für seine gekonnte, bezaubernde Verschmelzung von Jazz, Volksmusik und ernster Musik.

Location

Kurhaus Bad Hamm
Ostenallee 87
59071 Hamm

Powered by Logo der yourSHOUTER UG (haftungsbeschränkt) yourSHOUTER

Was ist am 01.03. in Hamm los?