Le nozze di Figaro

Oper von Mozart

Was

Oper & Klassik

Wann

Veranstalterinformationen

„Le nozze di Figaro“ ist die erste der drei Opern, die Mozart zusammen mit dem italienischen Librettisten Lorenzo da Ponte schrieb. Das Libretto basiert auf dem Theaterstück „ La folle journée ou le mariage de Figaro“ („Der verrückte Tag oder die Hochzeit des Figaro“, 1778) von Pierre-Augustin Caron de Beaumarchais, in der die handelnden Personen ein Porträt der damaligen Gesellschaft und ihrer Standesunterschiede zeichnen. Mit dieser 1786 in Wien uraufgeführten Oper gelang es Mozart, die Gattung der opera buffa zu vervollkommnen und zugleich mit seinem unerschöpflichen musikalischen Einfallsreichtum zu sprengen. Ungeheuer differenziert zeichnet er die widerstreitenden Gefühlsbewegungen der Figuren und lässt so die Macht ihrer Liebe zutage treten, die schließlich stärker ist als die Macht des ‚Herrschers‘. – Nach der erfolgreichen Inszenierung von Mozarts „Zauberflöte“ in der Spielzeit 2015/16 kehrt Annette Wolf nun für die Regie von Mozarts „Figaro“ ans Theater Hagen zurück. Das Bühnen- und Kostümbild gestaltet die freischaffend tätige Ausstatterin Imme Kachel, die am Hagener Theater u.a. die Kostüme zu „Tosca“ geschaffen hatte, und die musikalische Einstudierung und Leitung liegt in den Händen von Generalmusikdirektor Florian Ludwig.

Location

Theater
Elberfelder Str. 65
58095 Hagen

Powered by Logo der yourSHOUTER UG (haftungsbeschränkt) yourSHOUTER