Hallo Nazi

Jugendstück von Lutz Hübner & Sarah Nemitz / Lutz

Was

Theater & Tanz

Wann


Diese Veranstaltung ist bereits vorbei!

Veranstalterinformationen

In einer Landgemeinde überfällt eine Gruppe rechtsextremer Jugendlicher ein Lokal, das von Flüchtlingen betrieben wird. Rudi und Jamal werden in Polizeigewahrsam genommen und in der einzig freien Zelle untergebracht. Hier dreht sich die Spirale aus Gewalt, Angst, Vorurteilen, Unsicherheiten und Hass weiter – bis die Nachricht aufschlägt, eines der arabischen Opfer sei nach dem Überfall im Krankenhaus verstorben. Plötzlich wird aus einer Aktion, die zur Abschreckung gedacht war, Totschlag. …Der minderjährige Rudi, der das erste Mal bei einer rechtsextremen Aktion dabei war, soll dafür die Verantwortung übernehmen – er bekäme nur Jugendknast. Sollte er allerdings die anderen mit reinziehen, würde aus dem »guten Kameraden« ein Verräter… Lutz Hübner und Sarah Nemitz haben ihr Stück Hallo Nazi, das 2001 am Theater Junge Generation Dresden und am GRIPS-Theater zur Uraufführung kam, für die Hagener Erstaufführung überarbeitet. Die Haltungen und Mechanismen haben sich seither kaum verändert, einzig der Fokus der Aggression hat sich verlagert: Waren es bei der Uraufführungsfassung noch polnische Jugendliche, die als Ziel rechtsradikaler Gewalt galten, sind es nun geflüchtete Menschen. Hallo Nazi ist ein Stück über rechte Gewalttaten in unserer Gesellschaft. Es ist ein Versuch, aus der Perspektive der Täter die Eskalation von Ge­walt gegen »die Anderen«, »die Fremden«, »die Asylanten« zu erklären und sich eigener Vorurteile bewusst zu werden. Es soll anregen über Ras­sismus, Rechtsextremismus und die Folgen für unsere demokratische Gesellschaft zu diskutieren.

Location

Theater
Elberfelder Str. 65
58095 Hagen

Powered by Logo der yourSHOUTER UG (haftungsbeschränkt) yourSHOUTER