Ingolf geht arbeiten

Hörspielkonzert / Großes Haus

Was

Und sonst

Wann


Diese Veranstaltung ist bereits vorbei!

Redaktion

Seit der Spielzeit 2015 beschäftigt das Musiktheater im Revier die Frage, wer eigentlich dieser Ingolf ist. Dass er alleine lebt, erfuhren die Zuschauer vergangenes Jahr im ersten Teil des Musiktheaterprojektes von Regisseur Daniel Kötter, Komponist Hannes...[mehr]

Veranstalterinformationen

Mit »ingolf geht arbeiten« wird die außergewöhnliche Musiktheater-Projektreihe unter dem Titel »ingolf« am Gelsenkirchener Musiktheater im Revier im September 2016 fortgeführt. Ermöglicht wird diese mehrteilige und prozessorientierte Arbeit durch den Fonds Experimentelles Musiktheater [feXm], einer gemeinsamen Initiative von NRW KULTURsekretariat und Kunststiftung NRW. – Über zwei Spielzeiten hinweg erkunden in »ingolf« der Filmemacher Daniel Kötter, der Komponist Hannes Seidl und die Bühnenbildnerin Rahel Kesselring in unterschiedlichen Präsentationsformaten das Phänomen »Oper« als gesellschaftliches und betriebliches System. Ausgehend von einer realen Person – Ingolf Haedicke, 72, passionierter Hobbybastler und ehemaliger Leiter der Phonothek an der Humboldt Universität Berlin – entsteht dabei die Kunstfigur »ingolf«. Haedickes Gedanken zu einer Oper werden in einem ersten Schritt innerhalb der einzelnen Abteilungen des MiR diskutiert und weiterentwickelt, bevor auf dem weiteren Entwicklungsweg auch die Einwohner Gelsenkirchens einbezogen werden. Dabei tritt der Ideengeber sukzessive zurück hinter ein komplexer werdendes »System ingolf«, dem schließlich Theater, Publikum und die Stadt selber angehören.

Location

Musiktheater im Revier
Kennedyplatz
45881 Gelsenkirchen

Powered by Logo der yourSHOUTER UG (haftungsbeschränkt) yourSHOUTER