Eurasia Electronica

Elektro, mit Swantje Lichtenstein, Sven Piayda und Lemon & Pilgrim

Was

Konzerte

Wann


Diese Veranstaltung ist bereits vorbei!

Veranstalterinformationen

Am Samstag, den 14.07.2018 findet ab 20 Uhr die Premiere des Mini-Elektrofestivals „eurasia electronica“ in den Räumlichkeiten von eurasia & pilgrim.art in Gelsenkirchen statt. Das Konzept sieht unterschiedliche Live-Performances von Musikschaffenden im Bereich der elektronischen Sounds vor. Der Auftakt der Veranstaltungsreihe machen die (Sound-) Autorin & Künstlerin Swantje Lichtenstein aus Düsseldorf, der Mülheimer Künstler und Musiker Sven Piayda mit seinem Projekt „Record of Tides“ und das neu zusammengefundene Elektro-Duo „Lemon & Pilgrim“ aus Mönchengladbach / Gelsenkirchen. – Die Idee des Konzeptes hatten Sven Piayda und Roman Pilgrim, die bereits in anderen Kunstprojekten zusammengearbeitet haben. Dabei war das Hauptanliegen der Initiatoren, eine Plattform für das elektronische Musikgenre zu schaffen – und wenn auch erstmal nur in kleinem Rahmen. Der Veranstaltungsort, an dem normalerweise entweder klassischen Klänge des Eurasia Kulturvereins ertönen oder Malerei und Fotografie im Fokus stehen, ist sehr intim und begrenzt. Das ist durchaus gewollt: just a short trip. just a flicker. intense // radical // aesthetic – so das Leitmotiv der Veranstaltung. Das Line-Up der ersten Auflage verspricht ein breites Spektrum an musikalischer Erfahrung, künstlerischem Anspruch, aber auch Freiraum für experimentelle und intuitive Klänge. Unterstützt werden die Performances durch Projektionen im Raum.

Location

Eurasia Kulturverein e.V.
Bergmannstr. 32
45886 Gelsenkirchen

Powered by Logo der yourSHOUTER UG (haftungsbeschränkt) yourSHOUTER