Der Überwachungsstaat DDR – wie alles begann

Lesung mit Jürgen Hansen

Was

Vortrag & Lesung

Wann


Diese Veranstaltung ist bereits vorbei!

Veranstalterinformationen

Die Lesung basiert auf 1.800 Seiten persönlicher Stasi-Akten und gibt Einblicke aus der Sicht eines Betroffenen: Wie hat damals systematische Observation funktioniert und wozu waren Überwachungsorgane der ehemaligen DDR in erschreckender Konsequenz fähig? Als ehemaliger Häftling im Stasi-Gefängnis „Roter Ochse“ in Halle an der Saale verarbeitet Jürgen Hansen persönliche Erfahrungen und Aktenmaterial des Ministeriums für Staatssicherheit in dieser Lesung, ergänzt durch eine Präsentation von Bildern und Beispielmaterial. Die Lesung möchte Mahnung und Hinweis an unsere heutige Gesellschaft sein, so etwas nie wieder zuzulassen. — Der Autor Jürgen Hansen (Jg. 1959) lebt seit vielen Jahren in Gelsenkirchen, wo er sich politisch engagiert und besonders für die Unterstützung von Flüchtlingen einsetzt. Der Veranstalter, der Task Force Flüchtlingshilfe Gelsenkirchen e. V., freut sich am Abend über eine entsprechende Spende.

Location

Flora
Florastr. 26
45879 Gelsenkirchen

Powered by Logo der yourSHOUTER UG (haftungsbeschränkt) yourSHOUTER