B. Traven – die unbekannten Jahre

Vortrag von Jan-Christoph Hauschild

Was

Vortrag & Lesung

Wann


Diese Veranstaltung ist bereits vorbei!

Veranstalterinformationen

Nach der Premiere des Theaterstücks „Das Totenschiff“ mit dem Trias Theater Ruhr im Dezember 2016 im Kulturraum „die flora“, geht nun Dr. Jan-Christoph Hauschild der Biographie des geheimnisvollen Autoren auf die Spur. B. Traven war Maschinenschlosser, Gewerkschaftssekretär (1906/07 auch in Gelsenkirchen), Schauspieler, Schriftsteller, Journalist und vieles mehr. Vor allem aber war er ein entschiedener Kritiker des kapitalistischen Wirtschaftssystems und des modernen Verwaltungsstaats, wovon besonders sein Roman „Das Totenschiff“ (1926) erzählt. Seine späteren Romane beschäftigen sich mit Wirtschaftskriminalität („Die weiße Rose“), mit korrupter Regierung, Menschenhandel, Schuldknechtschaft und der Arbeit in Zwangsverhältnissen. — Dr. Jan-Christoph Hauschild studierte Germanistik und Geschichte, schrieb seine Doktorarbeit über Georg Büchner und arbeitet seit 1984 am Heinrich-Heine-Institut in Düsseldorf. Er veröffentlichte Biographien über Georg Büchner, Heinrich Heine und Heiner Müller. In seinem Vortrag berichtet er, wie das Arbeiterkind Otto Feige aus Ostbrandenburg zu dem Weltschriftsteller B. Traven in Mexiko wurde, dessen Werke in 33 Sprachen übersetzt worden sind.

Location

Flora
Florastr. 26
45879 Gelsenkirchen

Powered by Logo der yourSHOUTER UG (haftungsbeschränkt) yourSHOUTER