Transurban: Urban Art und ihre Rolle in der zeitgenössischen Kunst

Gespräch

Was

Vortrag & Lesung

Wann


Diese Veranstaltung ist bereits vorbei!

Programm

Transurban

Veranstalterinformationen

In Deutschland gibt es U-Musik und E-Musik und einen tiefen Graben zwischen beiden Sparten. Das Verhältnis von zeitgenössicher Kunst und Urban Art lässt sich ähnlich beschreiben, wenn vielleicht auch der Graben nicht ganz so tief ist, denn es gibt einzelne Künstler_innen, die zwischen beiden Seiten wechseln. Und doch: In Deutschland verkaufen sich Street Artists nicht ganz so gut; die Akzeptanz im Ausland ist ungleich höher, wissen die Macher der West Berlin Gallery. Über die Gründe lässt sich nur spekulieren. Weil vielleicht vielen Graffiti-Aktivist_innen das Zertifikat einer akademischen Ausbildung fehlt? Oder weil man Werken misstraut, die verständliche Botschaften transportieren und der Masse gefallen? Hatte Beuys einst noch behauptet „Jeder Mensch ist ein Künstler‟ gelten im Kunst- und Kulturbetrieb nach wie vor meist klassisch-elitäre Konzepte. In aufgeschlossenen Museen und bedeutenden Sammlungen (des Auslands) sind Urban Art Künstler_innen inzwischen angekommen. Doch sind es dieselben, die an der Parkplatzwand Schriftzüge und Comicfiguren hinterlassen? Wie unterscheidet sich Urban Art vom Graffiti an der Ecke? Wie verdient sie sich die Auszeichnung „zeitgenössische Urban Art‟, die sie auf der Treppe der Kunsthierarchie eine Stufe nach oben führt? Wie anarchistisch kann, darf oder muss Urban Art sein? Und spricht ihre Vermarktungsfähigkeit eigentlich für oder gegen die Einordnung in Hoch- und Trivialkunst?

Location

Schützenbahn 19/21
45127 Essen

Powered by Logo der yourSHOUTER UG (haftungsbeschränkt) yourSHOUTER

Transurban

Die Veranstaltung Urban Art und ihre Rolle in der zeitgenössischen Kunst gehört zu der Veranstaltungsreihe Transurban.
Das Programm von Transurban anzeigen