Pornoladen – Aus dem Unterleib der Stadt

von Marc-Oliver Krampe, Premiere / Casa

Was

Theater & Tanz

Wann


Diese Veranstaltung ist bereits vorbei!

Redaktion

Am 24. Mai feiert im Grillo-Theater „Pornoladen – Aus dem Unterleib der Stadt“ seine Uraufführung. Bei dem Bürgerprojekt von Marc-Oliver Krampe stehen neben Lisa Jopt und Johann David Talinski aus dem Essener Ensemble vor allem Laien im Rampenlicht. Ihnen...[mehr]

Veranstalterinformationen

2010/2011 entstand mit “Balls – Fußball ist unser Leben! Ein Abend über das, was uns verbindet” ein Bürgerprojekt über das Spannungsverhältnis zwischen Geschlechterbildern, Gemeinschaft und Ausgrenzung im Ruhrpott-Fußball. Jetzt recherchieren wir wieder in einem spezifischen Milieu der Metropole Ruhr: Diesmal begeben wir uns in die Rotlichtviertel, Bordelle und Erotikkinos des Reviers. Pornografie, Erotik und Sex sind äußerst nachgefragte Dienstleistungen in unseren Städten. Hohe Umsatzzahlen werden hier erzielt und bedeutende Steuereinnahmen. Gleichzeitig ist dieser Bereich weitgehend tabuisiert, die Sex-Arbeiter sind stigmatisiert und arbeiten immer noch in einer rechtlichen Grauzone. Die Arbeitsverhältnisse sind nicht selten gesundheitsgefährdend und gefährlich. Viele Bürger finden das Thema faszinierend, fast alle haben Berührungsängste, die wenigsten wissen etwas darüber und die meisten würden das nie zugeben. Irgendwo zwischen der Schmuddel-Ecke und der Boheme-Phantasie einer Toulouse-Lautrec-Romantik versuchen wir ein Stück lust- und frustvolle Ruhrgebiets-Realität auf die Casa-Bühne und in das Bewusstsein der Stadtgesellschaft zu bringen. Gemeinsam mit Huren, Escorts, Strichern, Sozialarbeitern, Sexshop-Besitzern und solchen, die das älteste Gewerbe der Welt schon mal in Anspruch genommen haben oder auf andere Weise mit dem Thema in Berührung gekommen sind, sowie mit Schauspielern des Grillo-Ensembles entsteht ein Theaterprojekt über Menschliches und Allzumenschliches. Über Einsamkeit, Begehren, Sehnsucht, kleine Fluchten und Geborgenheit. Über Ausgrenzung, Gewalt und Faszination, Scheinheiligkeit und den Kampf um Recht und Anerkennung. Über Loslassen und Lust. Ein weiterer Abend über das, was uns verbindet.

Location

Schauspiel
Theaterplatz 11
45127 Essen

Weitere Termine

Datenschutz