Hauschka

Avantgarde

Was

Konzerte

Wann


Diese Veranstaltung ist bereits vorbei!

Veranstalterinformationen

Da sitzt ein Mann allein am Flügel, und trotzdem klingt es, als spiele eine ganze Band – Loopmaschine und Effektgerät sind dabei, das Klavier ist präpariert mit Reißzwecken, Büroklammern, Tischtennisbällen, Drähten. Wir kennen das aus Avantgarde und experimenteller Musik – aber Hauschkas Sprache ist anders: nicht Cage, nicht Pop, nicht Jazz – Hauschka ist ein Solitär, der seine eigene Atmosphäre schafft. Gemeinsam mit dem Folkwang Kammerorchester Essen erarbeitet Hauschka das Werk New World New Sound „Materials“ über ein ganzes Jahr hinweg; dabei soll aber kein „Crossover“ entstehen, in dem beide Seite ihre Kraft einbüßen – vielmehr wird gemeinsam eine neuer Weg gesucht, gefunden und beschritten. Das Thema ist – dem Standort angemessen – der Stahl: seine Farben, Aggregatzustünde, Klänge – unterstützt von Licht- und Bildinstallationen. Ergänzt wird die Kollaboration seitens des FKO mit Bartóks kernig-dynamischem Divertimento. Der Düsseldorfer Pianist Volker Bertelmann, der unter dem Pseudonym Hauschka seine Werke veröffentlicht, erforscht darin – auf mittlerweile über fünfzehn Album-Einspielungen und in Kompositionen für Film, Theater und Kunstprojekte – die Klangräume des präparierten Klaviers.

Location

Zeche Zollverein, Areal A, Schacht 12
Gelsenkirchener Str. 181
45309 Essen

Powered by Logo der yourSHOUTER UG (haftungsbeschränkt) yourSHOUTER