Cryssis

feat. Vom Ritchie, Dick York, Trip, Tommy Snide

Was

Konzerte

Wann


Diese Veranstaltung ist bereits vorbei!

Redaktion

Vom Ritchie kann’s nicht lassen. Mit seinen drei Mitstreitern lässt er seine Liebe zu Gitarren raus. Und das rockt so, dass selbst Konzerte mit den Ärzten vor 24 000 Leuten auf dem Tourplan stehen.

Veranstalterinformationen

Dick York, der seit frühster Jugend Gitarre spielt und Songs schreibt, traf Vom Ritchie 1981 in Basildon, Essex (England). Zu diesem Zeitpunkt spielten beide bereits in überregional bekannten Bands. Zusammen gründeten sie ihre erste gemeinsame Band "Cry Dyann", die recht schnell durch eingängige Pop Punk Songs wie "Could it be", "So Clean", "She Loves" and "Plundersquad" als heisser Newcomer gehandelt wurden. Leider erwies sich das Management als weniger professionell, was darin endete, dass die Songs niemals den Weg in die Öffentlichkeit gefunden haben du die Band 1983 aufgelöst wurde.Die Songs von "Cry Dyaan" überdauerten die Zeit als Demo Tapes und gingen Vom Ritchie in all den Jahren nicht aus dem Kopf und so hat er im letzen Jahr Dick York ausfindig gemacht und die Band unter dem neuen Namen "Cryssis" reformiert. Vom Ritchie dazu: "Wir haben uns getroffen, über die alten Zeiten gelacht, ein paar neue Lieder geschrieben und Thomas Schneider ("The Spittin' Vicars", "Beatlesons", etc.) & Trip Tom ("Kind Im Magen") eingeladen, als Gitarrist und Bassist einzusteigen." Gemeinsam leben sie ihre Liebe für laute Gitarren, gepaart mit eingängigen Melodien, auf dem Album „Simple Men“ aus. Vom Ritchie: „Wir nahmen "Simple Men", einen Mix aus alten und neuen Songs als Album auf und waren so glücklich über das Resultat, dass wir uns dazu entschieden, ein paar Liveshows zu spielen und unseren Spaß dabei zu haben.“ Mittlerweile hat sich die Band mit ihren intensiven Shows einen legendären Ruf verdient und spielten als Support auf der zweiwöchigen „Wölli und die Band des Jahres“-Tour, mit den DONOTS und vielen anderen Bands. Aber die Band hatte nicht immer Glück und Erfolg, etwa als Gitarrist Trip 3 Tage vor Beginn der ersten eigenen Headliner-Tour mit doppelt gebrochenem Kiefer im Krankenhaus landete. Unablässig dieses Rückschlags wurde Gitarrist Mücke (Elke, Madsen) engagiert und im Februar 2012 folgte eine 2 wöchige Tour in Deutschland. 15 Shows in 14 Tagen, teils laut und elektrisch in Clubs, teils unplugged z.B. im Ramones Museum in Berlin, wurden mit einem ausverkauften Konzert in Essen belohnt. Die Krönung für die Band 2012 stellte ein Gig in Paris (F) mit „ The Disciplines“ dar und nicht zuletzt die beiden Konzerte auf persönlicher Einladung von „Die Ärzte“ vor 24.000 begeisterten Fans. Mittlerweile sitzen CRYSSIS im Studio und arbeitet an den Aufnahmen zu dem zweiten Longplayer. Über 30 Songs haben sich in zahllosen Sessions für ein neues Album angesammelt, welches vorraussichtlich Anfang 2013 über Vom's Drumming Monkey Label veröffentlicht wird.

Location

Anyway
Berliner Str. 82
45145 Essen
Datenschutz