4. Sinfoniekonzert

Werke von Richard Strauss, Bartók / Alfried Krupp Saal

Was

Oper & Klassik

Wann


Diese Veranstaltung ist bereits vorbei!

Veranstalterinformationen

Es ist bis heute Béla Bartóks beliebteste Komposition: das „Konzert für Orchester“, 1944 bereits mit großem Erfolg in Boston uraufgeführt. In ihrem 4. Sinfoniekonzert der Saison stellen die Essener Philharmoniker dieses effektvolle Werk neben zwei nicht weniger spektakuläre Tondichtungen von Richard Strauss, „Till Eulenspiegels lustige Streiche“ und „Macbeth“. Den Protagonisten der mittelalterlichen Schelmengeschichte – Till Eulenspiegel – will Strauss eigentlich in seiner zweiten Oper „bei den Schildbürgern“ herumtollen lassen. Doch es bleibt beim Fragment. „Nach Schelmenweise“ gießt Strauss Eulenspiegels Geschichte schließlich in eine sinfonische Dichtung und stellt dessen „lustige Streiche“ episodenhaft vor. Mit „Macbeth“ hatte er einige Jahre zuvor erstmals das Terrain der sinfonischen Dichtung betreten und „einen ganz neuen Weg“ eingeschlagen. In seiner einzigen Tondichtung, die in mehreren Fassungen überliefert ist, zeichnet Strauss dabei keinen dezidierten Ort für das Drama, sondern vielmehr differenzierte Porträts von Macbeth und Lady Macbeth. Die Essener Philharmoniker spielen unter der Leitung des ungarischen Dirigenten Henrik Nánási.

Location

Philharmonie
Huyssenallee 53
45128 Essen

Powered by Logo der yourSHOUTER UG (haftungsbeschränkt) yourSHOUTER