#halbzwölf

Talk mit Peter Großmann, Gäste: Rüdiger Abramczik, Klaus Fischer, Helmut & Erwin Kremers

Was

Vortrag & Lesung

Wann


Diese Veranstaltung ist bereits vorbei!

Veranstalterinformationen

Fußball, Bier und Frühschoppen sind feste Bestandteile der Ruhrgebietskultur. Da passt es genau, – dass ARD-Morgenmagazin-Moderator Peter Großmann zur fünften Ausgabe von #halbzwölf auf der Zeche Zollverein am 23. April eine königsblaue Viererkette begrüßt. Die ehemaligen Schalker Profis Rüdiger Abramczik, Klaus Fischer sowie Helmut und Erwin Kremers geben bei #halbzwölf ihre ganz persönlichen Highlights aus 50 Jahren Fußball zum Besten. Die Besucher können sich schon jetzt auf viele lustige, skurrile und spannende Geschichten freuen. – Klatsch und Tratsch mit einem Augenzwinkern sind angesichts der geballten Fußballkompetenz garantiert. Erwin und Helmut Kremers waren das erste aktive Zwillingspaar in der Bundesliga. Zudem darf sich Erwin seit 1972 Europameister nennen, und Helmut gewann 1974 mit dem Nationalteam die Weltmeisterschaft. – Mit dem Ball umzugehen wussten alle vier ehemaligen Schalker, doch die schönsten und meisten Treffer des Quartetts hat natürlich Klaus Fischer erzielt. Sein Fallrückzieher vom 16. November 1977 zum 4:1-Endstand im Freundschaftsspiel gegen die Schweiz wurde sogar zum Tor des Jahrhunderts gewählt. Mit 268 Einschlägen liegt Fischer hinter Gerd Müller noch heute auf Platz zwei der ewigen Torschützenliste der Fußball-Bundesliga. – Als gebürtiger Dortmunder und bekennender Fan des BVB dürfte Moderator Peter Großmann in der Runde einen schweren Stand haben. Ein wenig Unterstützung könnte er jedoch von Rüdiger Abramczik bekommen. Der „Flankengott aus dem Kohlenpott“ kickte nach seiner Zeit auf Schalke auch drei Jahre bei dem gelb-schwarzen Revierrivalen. Für die musikalische Unterhaltung abseits des Talks sorgt am 23. April der Pianist Harald Köster.

Location

Zeche Zollverein
Gelsenkirchener Str. 181
45309 Essen

Powered by Logo der yourSHOUTER UG (haftungsbeschränkt) yourSHOUTER