Orgel zu Mittag: Das spanische Ruhrgebiet

Werke von Heßler, Johann Ludwig Willing, mit Hans-Joachim Heßler

Was

Oper & Klassik

Wann

Programm

Orgel zu Mittag

Veranstalterinformationen

Der Konzertorganist und Dortmunder Universitätslehrer Dr. Hans‐Joachim Heßler lädt die Daheimgebliebenen ein, sich mit ihm auf die Reise in den Süden Spaniens nach Andalusien zu begeben. Heßlers spanische Zarabanda nimmt sich die berühmte Händel‐Sarabande zum Vorbild. In ihr verschmelzen Orient und Okzident auf musikalische Weise, denn der Flamenco ist in gewisser Weise ein Produkt der toleranten Herrschaft der Mauren, die es im hohen Mittelalter bis zum Beginn der Neuzeit möglich machten, dass muslimische, christliche und jüdische Musikerinnen und Musiker miteinander musizieren konnten. Auch Heßlers Werk „La Transformation de la Passion“ (dt. „Die Umwandlung der Leidenschaft“) beschäftigt sich mit dem Flamenco. Hier wird ein Bogen vom Anbeginn bis zur Verklärung nach dem Ende des Seins gespannt. – Auch im 18. Jahrhundert fand die Musik aus dem Süden im Ruhrgebiet eine Heimat. So betätigte sich die Dortmunder Freifrau Isabella von der Leithen als Musikmäzenin und Förderin des fränkischen Komponisten Johann Ludwig Willing (1755‐1805). Von ihm wird eine Sonate zu hören sein, die wahrscheinlich in der Zeit entstand, in der Willing im Ruhrgebiet lebte und arbeitete, und die vielleicht mehr als 200 Jahre nicht mehr aufgeführt worden ist. – Das Konzert ist wie immer kostenlos – eine Spende für den Organisten herzlich willkommen.

Location

St. Petri
Westenhellweg
44137 Dortmund

Powered by Logo der yourSHOUTER UG (haftungsbeschränkt) yourSHOUTER

Orgel zu Mittag

Die Veranstaltung Das spanische Ruhrgebiet gehört zu der Veranstaltungsreihe Orgel zu Mittag.
Das Programm von Orgel zu Mittag anzeigen