Favoriten: Violent Event

Stück von Verena Billinger & Sebastian Schulz

Was

Theater & Tanz

Wann


Diese Veranstaltung ist bereits vorbei!

Programm

Favoriten

Redaktion

Ganz und gar unbescheiden präsentiert Holger Bergmann, der neue künstlerische Kopf des Theaterfestivals „Favoriten 2016“, das Programm: Es sei „das beste Theaterfestival der Welt“. Damit erhebt er das Dortmunder Unionviertel rund um das Dortmunder U zum...[mehr]

Veranstalterinformationen

Konkreter als gewalttätig geht es nicht. Auch nicht auf der Bühne. Doch Verena Billinger und Sebastian Schulz stellen physische Brutalität nicht einfach als authentisch hin, sie zeigen, dass Gewalt ebenso von Gesten und Choreographien durchzogen ist wie der Rest der Zivilisation. Violent Event ˟ ist schockierend und komisch, subtil und brachial. Hinsehen? Wegsehen? Weggehen? You decide. – Fünf Menschen stehen am Rand des Bühnenraums und betreten ihn nach und nach, zuerst in Zweier-Konstellationen, später auch zu dritt, viert, fünft. Sie verabreden Regeln, nach denen sie sich schlagen, treten, würgen, fesseln, beschießen, mit Wasser foltern. Das Publikum sieht dieser Gewalt zu, muss sie ertragen. Denn obwohl es ein Spiel ist, obwohl die Vereinbarungen offenkundig sind, tut es weh, die Vorgänge anzusehen. Auf einem Bildschirm im Hintergrund laufen sekundenlang Clips winkender Wesen: Prominente, Beauties, Schulkinder, Tiere. Zwischendurch fährt ein Vorhang aus Plastik herunter, filtert das zu Sehende, macht es undeutlich, macht es schmerzhafter. Die Rettungsdecke – auf der einen Seite golden, auf der anderen silbern beschichtet – wärmt nicht, sie fängt Feuer. Sie rettet niemanden mehr. – 2012 zeigten Billinger und Schulz im Rahmen von FAVORITENRomantic Afternoon *, das eine Choreographie des Küssens untersuchte (beim Festival ausgezeichnet mit dem Preis des NRW KULTURsekretariats). Violent Event ˟ behandelt die gegenteilige Form körperlicher Nähe. Hier geht es nicht um Zärtlichkeit. Hier geht es um die blauen Flecken, die jede*r Performer*in an diesem Abend davonträgt – und um noch mehr: Die Choreographien der Kämpfe werden wiederholt und damit sind sie wiederholbar. Gewalt ist nicht da, sondern wird erlernt. Die Performance wird selbst zur gewalttätigen Struktur: Wo endet die Übereinkunft, und wo beginnt der Übergriff?

Location

Robert-Schuman-Berufskolleg
Leonie-Reygers-Terrasse
44137 Dortmund

Powered by Logo der yourSHOUTER UG (haftungsbeschränkt) yourSHOUTER

Favoriten

Die Veranstaltung Violent Event gehört zu der Veranstaltungsreihe Favoriten.
Das Programm von Favoriten anzeigen