Die Verwandlung

zeitgenössischer Jazz

Was

Konzerte

Wann

Veranstalterinformationen

Frederik Köster überrascht. Aus den Hörerfahrungen seiner Generation heraus – von Funk über Alternative Rock bis hin zu Drum'n'Bass – hat er für sich als Trompeter eine recht individuelle musikalische Linie entwickelt. Publikum und Kritiker feiern den gebürtigen Ostwestfalen und jetzigen Wahl-Kölner als neue Persönlichkeit der Jazz-Szene. Köster erhielt 2010 den WDR Jazpreis und den Echo Jazz sowie 2013 den Westfalen-Jazzpreis. Die Jury befand, dass er auf „meisterhafte Weise mit ganz individuellem Ton auf seinem Instrument kompositorischer Fantasie und ungebremste Improvisationsfreude, Vielfalt und Klarheit in seiner Musik zu vereint“. Mit „Die Verwandlung“ hat dieses Quartett auch einen treffenden Namen, denn Jazztradition wie Rock und Fusion, Naturklang und elektronische Sounds, Elemente aus Klassik und Neuer Musik gehen bei den vier Ausnahmemusikern organisch Hand in Hand. Gerade live ein absolut spannendes Hörerlebnis! – Frederik Köster tp/flh/electronics, Sebastian Sternal piano/fender rhodes, Joscha Oetz kontrabass, Jonas Burgwinkel drums 20:00 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | AK 18 EUR, VVK 16 EUR | domicilcard | U19 frei

Location

domicil
Hansastr. 7–11
44137 Dortmund

Powered by Logo der yourSHOUTER UG (haftungsbeschränkt) yourSHOUTER