Crazywise

Dokumentarfilm von Phil Borges, anschließend: Gespräch mit dem Filmemacher

Was

Und sonst

Wann

Veranstalterinformationen

In der Schauburg stehen 150 Plätze zur Verfügung, die wir gerne alle nutzen möchten, daher bitten wir interessierte Teilnehmer, Ihre verlässliche Zusage möglichst zeitnah per Email an crazywisedortmund@icloud.com zu schicken, ggfs. bitte auch den Namen einer Begleitperson. – Der Eintritt ist frei, um Reservierung wird gebeten! – Worum geht es in CRAZYWISE? Die Ausgangsfrage des Films lautet „Was können wir von denen lernen, die ihre psychologische Krise in eine positive Erfahrung ihrer persönlichen Entwicklung verwandelt haben?“ – Angeregt durch seine eigenen Dokumentararbeiten über den Umgang mit „Psychosen“ und anderen ungewöhnlichen Bewusstseinszuständen in indigenen Kulturen, beleuchtet Borges in seinem neusten Werk die zunehmende Krise der biomedizinisch dominierten Psychiatrie in den USA. Er entdeckt dabei eine wachsende Bewegung von Fachleuten und Psychiatriegeschädigten, die sich für alternative Behandlungsformen einsetzen. Hierbei spielen soziale Aspekte eine große Rolle, und es wird mehr Gewicht gelegt auf die Wiedergewinnung der eigenen Würde, auf Sinnfindung und die Entwicklung zwischenmenschlicher Verbundenheit. – CRAZYWISE folgt zwei jungen Amerikanern, die beide mit der Diagnose „Psychose“ versehen wurden. Adam, 27, leidet an den verheerenden Nebenwirkungen seiner Medikamente bevor er sich auf seiner Suche nach Genesung der Meditation zuwendet. Ekhaya, 32, überlebt Missbrauch und mehrere Selbstmordversuche; erst durch ihre spirituelle Ausbildung zu einer traditionellen südafrikanischen Heilerin wird ihrem Leiden Bedeutung und ihrem Leben ein tieferer Sinn verliehen.

Location

Schauburg Kino
Brückstr. 66
44135 Dortmund

Powered by Logo der yourSHOUTER UG (haftungsbeschränkt) yourSHOUTER