Bonez Mc & Raf Camora

Dancehall

Was

Konzerte

Wann

Veranstalterinformationen

„Ruhe nach dem Sturm“ – is’ nicht, Digger. Noch während Bonez MC mit den 187ern in einem Schnapp Szene und Land übernahm, und RAF Camoras „Ghøst“ durch die Top Five geisterte, war das StrassenbandenOberhaupt und der Indipendenza-Chef schon wieder ganz woanders: unter Palmen, in der Karibik, weiter „Geschichte“ schreiben. Was auf dem Youtube-Platin-Hit schon großartig funktionierte, setzt sich jetzt auf dem gemeinsamen Album „Palmen aus Plastik“ fort: Bonez und RAF machen Dancehall auf Deutsch endlich cool. Eine Marihuana-Wolke zieht über die Stadt. Es duftet nach frisch geknackten Kokosnüssen. Fake-Fingernägel glitzern. Die Sonne knallt auf Palmen aus Plastik. Poolwetter – Das perfekte Szenario für zwei Rapper, die schon lange die Einflüsse der musikverrückten Karibikinsel in ihrer Musik verarbeiten: RAF Camora, der Wiener-Berliner, als singender Produzent von Reggae-beeinflussten Trap-Brettern und Bonez, dessen Grime-Flows und Ohrwurm-Hooks nicht von ungefähr an die chattenden Deejays der jamaikanischen Soundsystem-Kultur erinnern. Erst stand die Freundschaft, dann das Feature. Bonez und RAF sind Brüder im Geiste, die der jahrlange Hustle als Indie-Künstler vereint. Und mehr noch als das: ihre Liebe für den Offbeat. In Kingston gebrainstormt, in Kreuzberg aufgenommen. Die Entstehungsgeschichte von „Palmen aus Plastik“ ist schnell erzählt: Nummer-EinsRapper/Produzent/Multiinstrumentalist RAF Camora schraubt futuristische Dancehall-Tunes, One-Drop(!)-Riddims mit Druck auf der 2 und 4 und jagt seine Stimme durchs Autotune. Bonez dreht Joints, Runden im Roller und macht Rudeboy-Dinge. Das Album ist ein Querschnitt beider Biografien, reflexive Bestandsaufnahme ihres Status quos und zugleich: das Begießen der Blütezeit, des endlosen Traums, den die Rapper leben dürfen. Alles echt. Hier wird kein Pseudo-Patois gebrabbelt oder eine Krokodilsträne verdrückt. Da ist die Single „Ruhe nach dem Sturm“, eine grundehrliche Reggae-Ballade, die musikalische Altersvorsorge zweier Rapper auf ihrem Karrierehöhepunkt. Oder der Titeltrack, „Palmen aus Plastik“, der offensichtlich unbeschwerte Sommerhit, der erst bei genauerem Hinhören zu einer schaurig-schönen Gesellschaftsanalyse anwächst. RAF und Bonez harmonieren menschlich und stimmlich perfekt, vereinen Welten, Vibes und machen so die Brachialität und Melodien der Dancehall, wie kein deutschsprachiger Künstler vor ihnen erlebbar. Nachdem gemeinsame Fotos kursierten, das Internet wild spekulierte, ist das bestbehütetste Geheimnis im Deutschrap endlich gelüftet – und rechtfertigt all den Hype, den es sich aufgeladen hat. Das Album „Palmen aus Plastik“ von Bonez MC und RAF Camora erscheint am 09.09.2016 in Zusammenarbeit von AUF!KEINEN!FALL! und INDIPENDENZA über Chapter ONE/Universal.

Location

FZW
Ritterstr. 20
44137 Dortmund

Powered by Logo der yourSHOUTER UG (haftungsbeschränkt) yourSHOUTER