Die Ukraine – literarisch

Lesung und Gespräch mit Michael Zeller

Was

Vortrag & Lesung

Wann

Veranstalterinformationen

Der 1944 in Breslau geborene Schriftsteller Michael Zeller erhielt 1997/1998 ein literarisches Stipendium der Robert-Bosch-Stiftung, das ihm einen längeren Aufenthalt in Krakau ermöglichte. In der alten historischen Landschaft Galizien lag es nahe, den Blick noch weiter nach Osten zu richten. Inzwischen hat Zeller mehr als zwei Jahrzehnte lang vielfältige Kontakte in die Ukraine aufgebaut, zu Autorenkolleginnen und -kollegen, viele Male auch durch persönliche Besuche. Er hat ein vielfältiges Wissen über die literarische Szene des Landes und beobachtet dessen jüngere Entwicklung mit großer Sachkenntnis und Anteilnahme. Dabei hat er mehrfach feststellen müssen, dass für viele Menschen hier in Deutschland die Ukraine immer noch weitgehend eine „terra incognita“ ist. Es ist ihm ein Anliegen, mehr Kenntnisse und Verständnis für dieses schwer geprüfte Land zu vermitteln. – Moderation: Prof. Dr. Winfried Halder, Leiter des Gerhart-Hauptmann-Hauses In Zusammenarbeit mit der Stiftung Gerhart-Hauptmann-Haus

Location

Literaturbüro NRW
Bismarckstr. 90
40210 Düsseldorf

Powered by Logo der yourSHOUTER UG (haftungsbeschränkt) yourSHOUTER