Ben Caplan

Folk, Songwriting (CDN)

Was

Konzerte

Wann

Veranstalterinformationen

Mann, was für ein Bartwuchs. Da dürfen die Kollegen schon einmal ein wenig neidisch werden. Man soll ja generell nicht vom Äußeren auf die inneren Werte schließen, aber in diesem Fall müssen wir einmal eine Ausnahme machen. Wer so aussieht wie Ben Caplan, wer eine Stimme hat wie Tom Jones in jung und uneitel und wie Tom Waits in jung und optimistisch, wer so öffentlich aussieht, als konsumiere er gerne rauchigen Bourbon (was der Kanadier tatsächlich tut, um auch dieses Klischee zu erfüllen), der kann keine andere Musik machen. Der Mann hat Philosophie studiert doch jetzt gibt er seine Gedanken lieber in seinen Liedern weiter. Die sind so unterschiedlich wie das Leben, mal ruhig und poetisch, mal laut und schreiend. Nur, was sind das überhaupt für Songs? Das ist schwer zu sagen, aber leicht nachzuhören auf Caplans Platte „In The Time Of The Great Remembering“. Sie reicht von poetischen Balladen über Gypsi-Hymnen und leichtem Folk zu schweren Stampfern, die Instrumentierung besteht aus einer einzelnen Gitarre oder dem vollen Orchester aus Schlagzeug, Percussion, Stehbass, Geigen Saxofon, Klarinette, Flöte. Sie reicht von kindlichem Gesang zu lauten Call-and-response-Refrains. So sind auch die Auftritte von Ben Caplan Wechselbäder, vorgetragen von einem Mann mit einem tollen Gespür für Songs, einer umwerfenden Stimme, mit dem Talent eines großen Showmanns – und einem unglaublichen Bart.

Location

zakk
Fichtenstr. 40
40233 Düsseldorf

Powered by Logo der yourSHOUTER UG (haftungsbeschränkt) yourSHOUTER